Wilhelmshausen: Mehrere Mülltonnen und eine Holzfassade brannten

Fuldatal. Mehrere Mülltonnen und die Holzfassade eines Fachwerkhauses haben in der Nacht zu Dienstag in Wilhelmshausen gebrannt. Polizei und Feuerwehr mussten ausrücken. 

Nach Angaben der Polizei bemerkten der Bewohner des Fachwerkhauses an der Gahrenbergstraße und die Nachbarn den Brand gegen kurz vor 1 Uhr. Die Nachbarn hielten sich zu dieser Zeit in ihrem Garten auf.  Der Bewohner berichtete, von einem Knall aus dem Schlaf gerissen worden zu sein. Während die Feuerwehr über den Notruf 112 verständigt wurde, standen bereits zwei nebeneinander stehende Bio- und Altpapiertonnen im Vollbrand, eine Restmülltonne begann zu brennen.  Die angrenzende Holzfassade hatte ebenfalls Feuer gefangen. 

Der Bewohner des Fachwerkhauses zog geistesgegenwärtig die Restmülltonne vom Haus weg und fuhr seinen Wagen, der unmittelbar daneben parkte, aus der Einfahrt. Die eintreffende Freiwillige Feuerwehr Fuldatal löschte die letzten Flammen und ging mit einer Wärmebildkamera hinter der Holzfassade auf die Suche nach möglichen weiteren Glutnestern.

Bislang ist unklar, ob der Brand fahrlässig oder vorsätzlich entstand. Darüber hinaus kann nach Angabe der Feuerwehr auch eine Selbstentzündung nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden. Auch wenn es keine konkreten Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gibt, bittet die Kriminalpolizei Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. (alh) 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.