Generationenbad ist sinnvoll

Für jedes Alter: Moderne barrierefreie Bäder sind funktional gestaltet und zeichnen sich durch ein schickes Design aus. Foto: Hewi / Repro: Hoffmann

Eigenständigkeit und Unabhängigkeit sind auch bei der Badgestaltung von Bedeutung. Diese zu fördern und zu erhalten bedeutet auch die Lebensqualität aufrecht zu erhalten. Und das gilt für jede Altersstufe.

Download

PDF der Sonderseite Starke Partner aus der Region

Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die Firma HeiSanTech Schütte Co. ein fester und zuverlässiger Partner für private und gewerbliche Bauherren. Zu ihrem Aufgabengebieten gehören beispielsweise Sanierung und Neubau von Badezimmern. Diese dienen heutzutage nicht mehr nur der täglichen Hygiene, sie sind zu Orten geworden, wo wir uns gerne aufhalten, uns zum Beispiel auf den Tag einstimmen, oder diesen zur Neige gehen lassen.

Barrierefreie Bäder werden immer beliebter. Ob man sich dafür entscheidet, weil man den Komfort der entsprechenden Produkte schätzt oder weil man auf Hilfsmittel im Bad angewiesen ist – einem barrierefreien Bad muss man seine Funktion nicht mehr ansehen. Alle Produkte des barrierefreien Bades sind heute sehr ansprechend gestaltet und gleichzeitig funktional.

Leicht die Waschtischarmatur erreichen oder mühelos vom WC aufstehen: Was für viele selbstverständlich ist, stellt Kinder, ältere Menschen und Behinderte oft vor Schwierigkeiten. Hier sind Badkonzepte gefragt, die die Kleinen in ihrer Entwicklung bestärken und Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit in ihrer Eigenständigkeit unterstützen.

Ein barrierefreies Badezimmer ist für alle Altersgruppen von Vorteil. Wer dieses gestalten will, erhält von der Firma Schütte & Co Tipps und Anregungen. Darüber hinaus informieren die Fachleute über Fördermittel zum Umbau, wie zum Beispiel das Fördermittelprogramm 159 (Altersgerecht Umbauen) der KfW-Bank. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Fördermittel von der Pflegeversicherung zu beantragen.

Da man bei Schütte & Co schon viele barrierefreie Bäder geplant und gebaut hat, können die Experten zusätzlich Tipps vor Ort geben und Vorschläge machen, wie die vorhandene Raumsituation bestmöglich genutzt werden kann. So würde zum Beispiel ein flaches Waschtischdesign unterfahrbar sein und viel Kniefreiheit beim Sitzen bieten, könnte eine bodenebene Dusche mit einem Duschklappsitz und Winkelgriffen ausgestattet und das WC mit Haltegriffen versehen werden, die das Aufstehen erleichtern.

Der Fachfirma aus Ahnatal ist es sehr wichtig, den ständigen Neuerungen und technischen Weiterentwicklungen in ihren Aufgabenfeldern gerecht zu werden. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen gehören deshalb für die Fachleute dazu. Davon zeugt auch die Verleihung des Zertifikates „Fachbetrieb für senioren- und behindertengerechte Installationen“ durch den Zentralverband Sanitär Heizung Klima und der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik.

Die Kunden des Unternehmens können sich darauf verlassen, dass ihr Vorhaben termin- und budgetgerecht realisiert wird. Die qualitativ hochwertig und zuverlässig ausgeführten Arbeiten der Firma für Hausinstallationen werden nicht nur von Privatkunden sehr geschätzt, sondern auch von gewerblichen Kunden sowie Wohnungsbaugesellschaften im Raum Kassel. (zgi)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.