Senior von Guntershäuser Holzbearbeitungsfirma

Guntershäuser Holzfirma: Chef Herbert Sinning wird 70 Jahre alt

Herbert Sinning

Baunatal. Herbert Sinning, Eigentümer der Guntershäuser Holzfirma Sinning, wird am Samstag, 12. Mai, 70 Jahre alt. Das Unternehmen, das mit 25 Mitarbeitern Holzpaletten, Holzkisten und Verschläge - auch in Großserien - herstellt, ist zugleich 105 Jahre alt.

Nach der Volksschule absolvierte Sinning in Kassel eine Ausbildung als Schlosser, wechselte aber kurz danach - 1960 - in die großväterliche Zimmerei in Guntershausen und absolvierte dort eine zweite Ausbildung. Seinen Zimmermeister machte er 1973, ehe er 1979 vom Vater die Zimmerei übernahm. Heute unterstützen Ehefrau Renate sowie die Kinder Vera Wollrath und Ralf Sinning den Seniorchef im Unternehmen.

Die Zimmerei hat sich inzwischen zum mittelständischen Industriebetrieb im Guntershäuser Gemeindweg entwickelt. 2010 wurde die Firma mit dem hessischen Landespreis für beispielhafte Integration schwer behinderter Menschen ausgezeichnet.

Herbert Sinning ist dank guter Gesundheit weiterhin tatkräftig im Unternehmen aktiv. Auch am Wochenende treffe man ihn meist in Arbeitskleidung an, berichtet die Tochter. Seine Passion sei es, Arbeitsprozesse zu optimieren. Auch hielten ihn neue interessante Projekte im Berufsleben fest.

Sinning war auch viele Jahre aktives Mitglied in der Feuerwehr und im SV Guntershausen. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.