Breitband, Kitas und Bodenanalysen waren Themen der Gemeindevertreter in Helsa

Helsa. Ergebnislos endete die Sitzung der Gemeindevertretung Helsa. Zur Sprache kamen der Breitbandausbau, die Ergebnisse von Laboranalysen und die Öffnungzeiten der Kindergarten Wickenrode.

Ausbau des Breitbands 

Schnelles Internet auf Glasfaserbasis ist ein Thema für viele nordhessische Kommunen. Für Helsa wünscht sich Rainer Dallmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen Liste Helsa (GLH), den Anschluss an das Projekt Breitband Nordhessen. Das ist aber nicht möglich, da die Gemeinde noch vertraglich an die Firma Aco Connect gebunden ist. Erst wenn der Vertrag in naher Zukunft auslaufe, könne man sich über alternative Anbieter Gedanken machen, so Bürgermeister Tilo Küthe.

Offenlegung von Analysen 

Dallmann drängt seit Langem auf die Veröffentlichung der Laboranalysen von den Boden- und Wasserwerten bei den Bauarbeiten des Hirschberg-Tunnels der A 44. Gemeindevertretungsvorsitzender Ralf Rittiger (SPD) gab in der Sitzung den Antrag wieder an den Planungs- und Bauausschuss zurück. Der Ausschuss hatte bereits im Januar über den Antrag beraten - ohne Einigung. Hessen Mobil sei gegen eine Veröffentlichung der Ergebnisse, weil diese zu Missverständnissen führen würden, so Rittiger. Laut Dallmann ist die Gemeinde in der Pflicht, die Bürger über die Werte aufzuklären.

Zeiten Der Kindergärten 

Die Öffnungszeiten des Kindergartens in Wickenrode sollen um eine halbe Stunde verlängert werden, damit die gleichen Zeiten wie Helsa gelten. Dementsprechend würden die Gebühren steigen (pro Monat 15 Euro mehr). Der Vorschlag liegt nun beim Haupt- und Finanzausschuss.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.