TV-Porträt „Dolles Dorf": Wickenröder sehen ihr Dorf falsch dargestellt

Extra gefilmt, aber nicht verwendet: Das Abschlussbild für den Film musste der aktuellen Nachrichtenlage weichen. Foto: privat / nh

Helsa. Der Hessische Rundfunk hat für die "Hessenschau" im Helsaer Ortsteil Wickenrode gedreht. Mit dem entstandenen Dorfporträt sind die Wickenröder aber ganz und gar unzufrieden.

Wickenrode hat das Potenzial zum „dollen Dorf“. Das hat in der „Hessenschau“ des Hessischen Rundfunks am Donnerstagabend das Los entschieden. Wie üblich, tauchte nach der Auslosung des Dorfes am Tag darauf ein Kamerateam des HR auf, um zu filmen, was den Ort besonders macht.

Das knapp fünfminütige Ergebnis wurde am Samstag in der Hessenschau gesendet - daraufhin hagelte es Kritik. „Wir sind alle hochenttäuscht“, sagt Bürgermeister Tilo Küthe (SPD). Und Gerd Vogelsang vom Geschichtsverein Helsa meint: „Ein unbedarfter Zuschauer könnte meinen, hier gäbe es nur Leichen und alte Häuser.“ Denn immer wieder tauchen in dem Beitrag Textpassagen aus dem Wickenrode-Krimi „Heimläuten“ der Autorin Nicole Braun auf. Der Krimi sei ein Teil von Wickenrode - im Beitrag sei er aber zu präsent, so Vogelsang.

Etwa 30 Leute seien am Donnerstagabend spontan nach der Auslosung zusammengekommen, um zu entscheiden, was man dem HR-Team am darauffolgenden Tag präsentieren will: Die Arbeit der Vereine, das Fachwerk, historische Besonderheiten. Am Freitag dann bei „Bombenwetter“, so Küthe, sei sogar ein Abschlussbild mit bis zu 200 Personen zustande gekommen - doch weder davon noch vom extra zubereiteten Wickenröder „Uhnplätscher“ sei im Beitrag etwas zu sehen gewesen.

Die Kasseler HR-Autorin Nina Schmidt äußerte sich auf HNA-Anfrage „traurig“ über die Reaktionen, die sie erreichten. „Mein Anliegen war es, einen guten Beitrag zu machen.“ Man habe die Krimi-Autorin als gute Möglichkeit gesehen, Wickenrode über Nordhessen hinaus bekannt zu machen. „Eine Krimi-Autorin hat nicht jedes Dorf.“

Dass ein Schlussbild gestellt, aber nicht verwendet werde, komme immer mal wieder vor. In diesem Fall mussten die letzten 15 Sekunden des fertig geschnittenen Beitrags dem veränderten Programmablauf weichen, der sich an den tagesaktuellen Themen orientiere.

 

*Der Film steht bis Samstag hier zur Verfügung.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.