Ein Arbeiter ohne gültige Arbeitserlaubnis

Zoll kontrolliert 129 Arbeiter bei Helsa

Helsa. Bei einer verdachtsunabhängigen Kontrolle auf einer Baustelle am Hirschhagentunnel bei Helsa ist dem Zoll ein Arbeiter ohne gültige Arbeitserlaubnis ins Netz gegangen.

Das Hauptzollamt Gießen hat am Mittwoch auf einer Baustelle am Hirschhagentunnel bei Helsa 129 Arbeiter kontrolliert. Insgesamt waren dafür 14 Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit aus Kassel vom Vormittag bis in den späten Nachmittag im Einsatz.

Bei der verdachtsunabhängigen Überprüfung fiel den Kontrolleuren laut Michael Bender, Pressesprecher des Hauptzollamtes, bisher eine Unregelmäßigkeit auf. Bei der Befragung der Arbeiter nach ihrem Beschäftigungsverhältnis kam heraus, dass ein Arbeitnehmer aus Bosnien für seine Tätigkeit auf der Baustelle keine Genehmigung hatte.

Zwar besaß der Mann eine gültige Arbeitserlaubnis für ein Bauunternehmen aus dem Landkreis Kassel, hatte jedoch auf der Baustelle am Hirschhagentunnel für ein slowenisches Subunternehmen gearbeitet. Da er für diese Tätigkeit keine Genehmigung besaß, wurde gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des illegalen Aufenthaltes eingeleitet.

Ob es auf der Baustelle noch weitere Verstöße gab, ist derzeit noch nicht bekannt. „Bei der großen Zahl an Befragten, müssen wir die Ergebnisse erst noch auswerten“, erklärt Bender. Bisher gebe es jedoch keine weiteren Hinweis auf weitere Verstöße. Eine abschließende Bilanz der Aktion sei aber erst möglich, wenn alle Daten ausgewertet sein.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.