Sozialdemokrat holte 70 Prozent

Bürgermeisterwahl in Kaufungen: Arnim Roß bleibt im Amt

+
Im Amt bestätigt: Bürgermeister Arnim Roß mit seiner Familie im Rathaus. Lina (von links), Katja und Arvid Schöne freuten sich mit ihm über das Rekordergebnis.

Kaufungen. Noch nie in der Geschichte der Lossetalgemeinde Kaufungen ist ein Bürgermeister mit einem höheren Ergebnis gewählt worden. Amtsinhaber Arnim Roß (SPD) erhielt 70 Prozent der Stimmen: "Mit so einem Ergebnis habe ich nicht gerechnet", sagte Roß mit einem strahlenden Siegerlächeln.

Das historische Ergebnis sei ein großer Vertrauensbeweis und eine große Bestätigung für seine Arbeit in den vergangenen sechs Jahren. "Ich danke allen Wählern, die mir heute ihre Stimme gegeben haben und ich danke allen Unterstützern für ihr Engagement." Das beste Direktwahlergebnis aller Zeiten sei ein Ansporn, sich auch in der kommenden Legislaturperiode mit aller Kraft für Kaufungen einzusetzen.

Aktualisiert um 22.49 Uhr.

Ein zentrales Themen seiner zweiten Amtszeit werden die Autobahn 44 und die Lossetaltrasse sein. Aber auch bereits angeschobene Projekte will Roß weiter fokussieren. "Die Bebauung des Neubaugebiets am Kreisel wird noch in diesem Jahr erschlossen", verriet der 53-Jährige. Außerdem will der Sozialdemokrat neue Gewerbegebiete ausweisen und erschließen. Dieses Vorhaben sei eng mit den Entwicklungen zur A 44 verzahnt. Zufrieden ist Roß mit der Haushaltskonsolidierung. Im kommenden Jahr will die Gemeinde Kaufungen einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen: "Das wollen wir auf jeden Fall halten."

Alles Infos zur Wahl finden Sie auch aktuell bei www.kassel-live.de

Herausforderer Steffen Andreae von der Grünen-Linken-Liste-Kaufungen zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit dem Ausgang der Bürgermeisterdirektwahlen. "Ich bin sehr zufrieden mit diesem hervorragenden Ergebnis", sagte Andreae, der 13,1 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte. Das Ergebnis belege die gute Arbeit im Gemeindeparlament. "Kaufungen bewegt sich in die richtige Richtung." Andreae gratulierte Roß für das herausragende Wahlergebnis. 70 Prozent seien eine klare Bestätigung für die gute Gemeindepolitik des Bürgermeisters. "Besonders freue ich mich, dass ich mit meinen 13,1 Prozent so nahe an der CDU bin", sagte Andreae mit einem herzhaften Lachen.

CDU-Kandidat Holger Rode erhielt 16,9 Prozent der Wählerstimmen. Leider war der Bürgermeisterkandidat trotz vorheriger Absprache am Sonntagabend nicht mehr für ein Statement zu erreichen.

Arnim Roß gewinnt Bürgermeisterwahlen in Kaufungen

Nicht nur Arnim Roß konnte sich am Sonntagabend über das gute Wahlergebnis freuen, auch seine Partei legte kräftig zu. Mit 45,9 Prozent gewannen die Sozialdemokraten fast neun Prozentpunkte hinzu. Vor fünf Jahren holten sie 36,8 Prozent der Stimmen.

Die CDU verlor indes mit 22,2 Prozent fast 13 Prozentpunkte. Mit einem amtlichen Endergebnis der Gemeindewahl ist aber erst heute Abend zu rechnen.

Kommentar zum Thema: CDU für Notlösung abgestraft

Lesen Sie auch:

- HNA-Lesertreff in Kaufungen: 450 Gäste verfolgten spannende Diskussion

- Bürgermeisterwahl in Kaufungen: Arnim Roß (SPD) setzt auf zweite Amtszeit

- CDU-Politiker Rode will Bürgermeister in Kaufungen werden: „Ich will mehr umsetzen“

- Steffen Andreae von der Grünen Linken Liste will Bürgermeister in Kaufungen werden

Lesertreff zur Bürgermeisterwahl in Kaufungen

Auch in anderen Gemeinden wurden am Sonntag Bürgermeister gewählt - hier geht es zur Übersicht.

Hier finden Sie zudem einen Überblick über alle Kommunalwahlen in der Region.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.