Täter wollten in Kindergarten und in zwei Praxen für Physio- und Ergotherapie eindringen

Drei versuchte Einbrüche in Kaufungen

Kaufungen. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag in Niederkaufungen vergeblich versucht, bei drei Einbrüchen Beute zu machen.

Wie die Polizei mitteilte, alarmierte eine Erzieherin der Kindertagesstätte an der Straße „Im Feldhof“ Dienstag gegen 6.20 Uhr die Polizei wegen eines Einbruchs in die Kita. Die Täter waren dort zwischen Montagabend, 18.30 Uhr, und Dienstagmorgen eingebrochen. Sie hatten zunächst vergeblich versucht die Haupteingangstür aufzuhebeln. Bei einer Bürotür an der Gebäuderückseite waren sie dann jedoch erfolgreich. Sie schlugen deren Glaseinsatz ein und konnten so die Tür von innen öffnen. In mehreren Räumen des Kindergartens hatten die Unbekannten anschließend Schränke geöffnet und nach Wertsachen durchsucht, ohne dabei jedoch Beute zu machen.

Wenig später am Morgen meldeten sich auch die Besitzer zweier Praxen für Physio- und Ergotherapie in einem nicht weit vom Kindergarten entfernten Haus an der Wilhelmstraße. Auch hier hatten Unbekannte in der Nacht versucht, über die Eingangstüren in die Räumlichkeiten einzubrechen, waren jedoch beim Aufhebeln der Türen gescheitert.

• Hinweise:  Die Polizei bitten Zeugen, sich unter Tel. 0561/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.