Kaufungen: Schönheitskur für Regionalmuseum geplant

+
Neuer Anstrich: Die Schindeln an der Fassade des Regionalmuseums stehen auf der Liste der Unterhaltungsarbeiten. 

Kaufungen. Mit knapp 80.000 Euro soll das Regionalmuseum „Alte Schule" in Oberkaufungen auf Vordermann gebracht werden.

Das Geld stammt aus einem Darlehensprogramm für Kommunen, das das Land Hessen aufgelegt hat. 80 Prozent der Summe werden vom Land getilgt, für die verbleibenden 20 Prozent muss die Gemeinde Kaufungen aufkommen. Die Zinsen werden in den ersten zehn Jahren vom Land übernommen.

Einen entsprechenden Beschluss der Gemeindevertretung vorausgesetzt, sollen mithilfe des Geldes umfangreiche Unterhaltungsarbeiten ausgeführt werden. So ist unter anderem vorgesehen, die Holzschindeln an der Frontseite der früheren Volksschule neu zu streichen (23.000 Euro) und die Fachwerkfassade an der Westseite des Gebäudes zu sanieren (22.000 Euro). Erneuert werden sollen ferner das Treppenhaus (10.000 Euro) und der Sandsteinsockel (8000 Euro). Mit dem Thema beschäftigt sich die Kaufunger Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am Donnerstag, 19. Mai, 19 Uhr, im Bürgerhaus in Oberkaufungen, Leipziger Straße. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.