Haus dreht sich Sonne hinterher: Jungunternehmer können es mieten

Der ehemalige Firmensitz des Solartechnik-Unternehmens Stiens: Das markante Gebäude im Kaufunger Ortsteil Papierfabrik soll künftig Jungunternehmern Büroflächen bieten. Foto: Stier

Kaufungen. Damit es genug Strom bekommt, dreht sich das Haus in Kaufungen-Papierfabrik der Sonne hinterher. Nun ist das Gebäude zu vermieten - an Jungunternehmer.

Bei der Eröffnung im Jahr 2007 war das neue Bürogebäude des Kaufunger Solartechnik-Unternehmens Stiens ein absolutes Novum in Nordhessen. Das Haus mit der großen Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach drehte sich automatisch der Sonne hinterher und sorgt so für maximale Stromerzeugung.

Inzwischen sind die goldenen Zeiten des Sonnenstroms erst einmal vorbei (siehe weiteren Artikel), die mit moderner Bürotechnik ausgestatteten Räume werden von den Solartechnikern nicht mehr benötigt. Was also tun mit dem schönen Gebäude in Kaufungen-Papierfabrik?

Bei Reisen nach Indien und den USA kam Firmenchef Georg Stiens (49) eine Idee: Was im kalifornischen Silicon Valley und in den Boom-Regionen Indiens klappt, sollte auch in Nordhessen möglich sein. Er will die Büros Jungunternehmern mit guten Ideen und wenig Kapital zu einem besonders günstigen Mietpreis zur Verfügung stellen.

„Ortsüblich sind zehn Euro pro Quadratmeter plus Nebenkosten. Ich möchte die Büros an Jungunternehmer für sieben Euro inklusive vermieten“, sagt Stiens. Die zehn Büros sind 16, 23 und 30 Quadratmeter groß, haben zwischen einem und drei Arbeitsplätze und sind mit allem ausgestattet, was eine Unternehmensverwaltung braucht: Möbel, PC, Bildschirme und Server, Telefonanlage, Drucker, Kopierer. Sogar die wichtigsten Office-Programme sind installiert und nutzbar. Und zwei Küchen für die gemeinsame Nutzung gibt es auch.

„Die Start-ups können sofort und ohne Anfangsinvestitionen loslegen“, sagt Stiens weiter.

Eine Chance geben

Über die Frage nach seiner Motivation muss der 49-Jährige nicht groß nachdenken: „Ich habe vor zwölf Jahren selbst eine Bilderbuchkarriere hingelegt. Diese Chance will ich jetzt auch anderen jungen Leuten geben, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen wollen.“

Alle anderen Immobilien seines früheren Unternehmens seien gut vermietet, da könne er das drehende Bürohaus zu den günstigen Konditionen anbieten.

Wer als Mieter infrage kommt, will Georg Stiens selbst entscheiden. Er will sich selbst mit Interessenten treffen und sich deren Geschäftsidee erläutern lassen.

Kontakt: stiens@stiens-immobilien.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.