Hoher Preis steht im Kleingedruckten

Kreis Kassel: Firma wirbt um Kunden für Eintrag in Gelbes Branchenbuch 

+
Hoher Preis im Kleingedruckten: 780 Euro pro Jahr würden fällig, wenn man unterschreibt. Außerdem gilt der Vertrag zwei Jahre. Betrug ist das laut Polizei nicht, wird die Leistung erbracht.

Kaufungen/Kreis Kassel. Ein dubioses Unternehmen bietet einen fragwürdigen und völlig überteuerten Service an - den Eintrag in ein Gelbes Branchenbuch

Auf den ersten Blick sieht es wie ein harmloses Werbeschreiben an Unternehmen aus, was der Gemeinde Kaufungen da ins digitale Postfach geflattert ist. Die Firma Gelbes Branchenbuch bietet der Gemeinde die Aufnahme in ihr Branchenregister an. Allerdings ist der Service gar nicht so günstig, wie man im Kleingedruckten lesen kann. 1560 Euro werden in den zwei Jahren fällig, die der Vertrag läuft.

Der Basiseintrag in das Gelbe Branchenbuch ist laut Internetseite des Unternehmens kostenfrei. Allerdings funktioniert das während unserer Testes via verschiedener Internet-Browser nicht. Was eine „hervorgehobene Aufnahme“ bedeutet, wird ebenfalls nicht näher erläutert. Die Nachfrage fällt schwer, da man das Unternehmen nicht telefonisch kontaktieren kann. Die im Impressum genannten Verlage sind als Kapitalgesellschaften auf den Seychellen und den Marshallinseln registriert. Diese gelten als Steueroasen. Im Kleingedruckten wird außerdem darauf verwiesen, dass bei Vertragsabschluss bulgarisches Recht gelte.

„Die Masche ist nicht neu. Immer mal wieder verschicken dubiose Unternehmen Angebote für Einträge in Gewerberegister“, sagt Polizeisprecher Torsten Werner. Er hat sich das Angebot des Gelben Branchenbuchs angeschaut und sagt: „Der erfüllte Tatbestand des Betrugs ist zunächst nicht zu erkennen. Entscheidend ist, ob auch eine Leistung erbracht wird. Sollte das der Fall sein, gibt es grundsätzlich keine rechtliche Beanstandung.“ Trotzdem rät Werner, sich solche Schreiben genau anzuschauen und zu recherchieren, wer hinter dem Anbieter steckt und was im Kleingedruckten steht.

Auch bei seriösen Anbietern wie den Gelben Seiten kosten Extras mehr. Die Preise hierfür variieren regional, sagt Pressesprecherin Nina Mülhens und würden von den Partnerverlagen festgelegt. Für Nordhessen ist der Frankfurter Verlag Trifels zuständig. Pressesprecher Björn Fritsch sagt: „Der Grundeintrag in den Gelben Seiten ist kostenlos. Dort finden sich der Firmenname, Kontaktdaten und die Branche. Diese Eingaben kann jedes Unternehmen selbst auf der Internetseite vornehmen.“ Das kleinste Erweiterungsmodell des Verlags sei das Reichweitenpaket Online und koste 118 Euro pro Jahr. Damit könne der Basiseintrag um zwei Orte erweitert werden. Das heißt, ein Kasseler Unternehmen würde dann auch bei der Suche aus zwei anderen Orten gefunden. „Das ist aber im Vergleich zu dem Angebot des anderen Anbieters jährlich kündbar und unsere Reichweite viel, viel größer“, sagt Fritsch. Außerdem biete der Verlag einen deutschen Kundenservice.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.