Verkäuferin in einer Apotheke das Opfer

Trickdiebe erbeuteten 240 Euro in Kaufungen

Kaufungen. Trickdieben ging eine Verkäuferin aus einer Kaufunger Apotheke am Mittwochabend auf den Leim. Als sie nach Geschäftsschluss Kasse machte, musste sie feststellen, dass 240 Euro in der Abrechnung fehlten.

Gegen 17.30 Uhr hatte das Pärchen die Apotheke an der Leipziger Straße in Oberkaufungen betreten und sich dort als Sammler besonderer Geldscheine ausgegeben. Wie Polizeisprecher Matthias Mänz mitteilte, gaukelten die beiden der Verkäuferin vor, sich vor allem für Geldscheine mit der Seriennummer D zu interessieren.

Im darauffolgenden Gespräch habe der Mann dem späteren Opfer ein Bündel 20-Euroscheine aus der Hand genommen, es der Verkäuferin aber kurz danach zurückgegeben. Die Angestellte habe zunächst angenommen, tatsächlich alle Scheine wieder erhalten zu haben.

Gleichwohl kam ihr die Situation komisch vor, weshalb sie kurze Zeit später einen Kassensturz machte. Da musste sie dann feststellen, dass 240 Euro fehlten. Das Diebespärchen hatte die Apotheke zu dieser Zeit allerdings bereits verlassen. Und war auf der Leipziger Straße in Richtung Niederkaufungen verschwunden.

Bei dem Täter soll es sich um einen 1,80 bis 1,90 Meter großen Mann mit arabischem Äußeren gehandelt haben. Er soll eine kräftige Statur haben. Seine Begleiterin soll 1,60 Meter groß und ebenfalls kräftig gewesen sein. Sie hatte dunkles, schulterlanges Haar und machte eine ungepflegte Erscheinung. Auffallend sei gewesen, dass sie ein Kleinkind bei sich hatte und dies in einem Tuch vor sich trug.

Etwaige Zeugen können sich unter 0561/ 9100 bei der Polizei melden. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.