Hier hält sich niemand mehr fit

Wassertretstelle am Setzebach bei Niederkaufungen in erbärmlichem Zustand

Trauriger Anblick: Um die Wassertretstelle am Setzebach hat sich offensichtlich seit Jahren niemand mehr gekümmert. Fotos: Ketteritzsch

Kaufungen. Das letzte Mal hat sich die Gemeinde Kaufungen offenbar vor gut sechs Jahren mit der Wassertretstelle am Setzebach beschäftigt.  

Ende Juli 2010 wies die Verwaltung darauf hin, dass immer wieder Hundebesitzer ihre Vierbeiner in der Anlage baden ließen, dies aber verboten sei. Mittlerweile nutzen in dem Waldstück bei Niederkaufungen nicht mal mehr Hunde die anregende Wirkung des Wassers. Denn die Wassertretstelle ist in einem erbärmlichen Zustand.

In dem Bassin befindet sich kein Wasser mehr, auf den hellen Kacheln wuchert Moos und auf dem Grund liegt eine dicke Schicht vergammelnden Laubs. Auch die kleine Hütte direkt an der Anlage ist marode, das Dach im hinteren Teil ist eingebrochen. Wer aus der Nähe einen Blick auf die Wassertretanlage werfen will, der kann leicht im Setzebach landen. Denn die Brücke, die über das Gewässer führt, ist wenig Vertrauen erweckend. Die meisten Holzbohlen sind morsch, einige bereits gebrochen. Auch das hölzerne Geländer ist kaputt, Grün überwuchert die defekte Konstruktion. Ein Hinweis auf die offen zugängliche Gefahrenstelle fehlt allerdings.

Die Gemeinde beabsichtige, die Wassertretstelle innerhalb der nächsten zwei Jahre zurückzubauen und das Gelände zu rekultivieren, hieß es am Montag auf HNA-Anfrage aus dem Rathaus. Lange Zeit sei die Anlage von Freiwilligen gepflegt worden. Viele von ihnen stünden mittlerweile aus Altersgründen jedoch nicht mehr zur Verfügung.

Sollten sich neue Freiwillige für die Pflege finden, könnten diese sich allerdings gerne mit der Gemeinde in Verbindung setzen. Die Verwaltung in Kaufungen ist unter Telefon 05605/802-0 zu erreichen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.