18-Jähriger steht unter Verdacht

Scheibe von Wartehäuschen zerschlagen: Zeuge hielt Verdächtigen am Tatort fest

Kaufungen. Zivilcourage zeigte ein 50-jähriger aus Kaufungen am späten Montagabend . Wie die Polizei mitteilte, hielt der Mann einen 18-Jährigen fest, der im dringenden Tatverdacht steht, zuvor die Scheibe eines Wartehäuschens an der Haltestelle Oberkaufungen-Mitte mit einem Stein eingeschmissen zu haben.

Der 50-Jährige war nach Auskunft der Polizei durch Scheibenklirren auf die Tat aufmerksam geworden. Den Verdächtigen am Tatort sprach er darauf an. Der stark alkoholisierte junge Mann gestand räumte zwar ein, Steine geworfen zu haben, stritt aber ab, die Scheibe des Wartehäuschens demoliert zu haben.

Der Fahrer einer zwischenzeitlich einfahrenden Straßenbahn informierte daraufhin die Leitstelle der Kasseler Polizei, die einen Streifenwagen des Reviers Ost zum Tatort beorderte. Der Zeuge übergab den Tatverdächtigen an die Streifenwagenbesatzung. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Gegen den 18-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung ausgestellt. Anschließend wurde er auf freien Fuß gesetzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.