Kinobesuch in Baunatal - Auto tankt sich dabei auf

So einfach ist es: EAM-Pressesprecherin Sandra Hübner zeigt, wie man das Auto an die Station anschließt. Im Hintergrund ist das neue Cineplex-Kino in der Baunataler City zu sehen. Foto: Kühling

Baunatal. Während eines Kinobesuchs tankt sich das Auto von selbst auf. Und das auch noch kostenlos. Ganz einfach möglich ist das für Besitzer von Elektroautos. Neben dem neuen Cineplex-Kino an der Friedrich-Ebert-Allee hat die Stadt Baunatal eine neue Ladestation aufgestellt.

Drei Elektrofahrzeuge - und das ist neu in Baunatal - können dort gleichzeitig aufgeladen werden.

Die Anlage sei ein rein nordhessisches Projekt, erläutert Erste Stadträtin Silke Engler. Neben der Stadt Baunatal, die den Strom für alle Nutzer bezahlt, seien der Energieversorger EAM, das Regionalmanagement und die Firma Plug ’n Charge aus Bad Emstal mit dabei.

„Elektromobilität ist für uns ein wichtiges Thema“, sagte EAM-Chef Georg von Meibom. Gemeinsam mit VW baue der Energieversorger diesen Bereich aus. „Wir werden weitere Projekte dieser Art in der Region unterstützen.“

Und so funktioniert die Anlage: Mit dem für Europa genormten Stecker, der zu jedem Elektrofahrzeug gehört, stöpselt man sich an die Station an. Ein E-Up von Volkswagen zum Beispiel ist in sechs bis acht Stunden voll aufgeladen. Ein Kino-Besuch mit anschließendem Getränk im Bistro reicht also etwa für eine halbe Ladung.

Noch ist der Strom aus der Ladestation kostenlos. Laut Dr. Christian Kahl von Plug ’n Charge sei die Station aber schon für den Einbau eines Abrechnungssystems vorbereitet. Dieses komme allerdings erst zum Einsatz, wenn sich die Anzahl von E-Autos in der Gesellschaft erhöhe und sich die Abrechnung für ein Unternehmen rechne. Den Strom bezahle der Kunde dann vermutlich einfach über eine Handy-App.Bislang wird der von der EAM gelieferte Öko-Strom von der Stadt Baunatal bezahlt. (sok)

Von Sven Kühling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.