Kommentar zur personellen Umstrukturierung

Neues Personalkonzept bei Hessen Forst: Förster werden vergrault

Kreis Kassel. Der Landesbetrieb Hessen Forst hat ein neues Personalkonzept. 18 Prozent der Stellen sollen bis 2025 abgebaut werden. Ein Kommentar von Anna Lischper. 

Die Revierleiter von Hessen Forst sind nicht zu beneiden: Sie machen einen Job, der in der Öffentlichkeit kaum honoriert wird. Sie befinden sich im Landesdienst, genießen aber in Hessen, anders als in anderen Bundesländern, keinen Beamtenstatus. Jetzt vergrößern sich ihre Reviere – bei gleichem Lohn.

Der „personelle Voranbau“, wie Hessen Forst das Personalkonzept bezeichnet, bedeutet nichts anderes, als dass Förster vergrault werden. Sie kümmern sich teils schon seit Jahrzehnten um unsere Wälder. Dass Hessen Forst die Reform mit dem Generationenwechsel begründet, ist lächerlich: Es sollte keine neue Erkenntnis sein, dass auch Revierleiter älter werden und in den Ruhestand gehen.

Statt die Arbeit auf diejenigen umzuwälzen, die mit Herz und Verstand ihren Job machen, sollte die Landespolitik bessere Bedingungen schaffen, um den Beruf für den Nachwuchs attraktiver zu machen. Den Kampf um die guten Köpfe scheint Hessen noch nicht verstanden zu haben. Unsere Wälder brauchen sie – so wie wir unsere Wälder brauchen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.