Jetzt ist es amtlich

Kreis Kassel: Sieben Parteien treten bei Kreistagswahl an

Kreis Kassel. Jetzt ist es amtlich: Bei der Kreistagswahl am 6. März dieses Jahr werben sieben Parteien um die Gunst der Wähler.

Wie Kreissprecher Harald Kühlborn am Freitag nach der Sitzung des Wahlprüfungsausschusses auf HNA-Anfrage mitteilte, wurden die folgen Parteien zugelassen: SPD, CDU, Grüne, Freie Wähler, FDP, Linke und AfD.

Damit steht eine Partei weniger zur Wahl als bei der Abstimmung vor fünf Jahren. Damals gab es die AfD noch nicht, dafür traten die Piraten- und die Tierschutzpartei an. Diese beiden Parteien haben auf eine erneute Kandidatur verzichtet.

Unter den Parteien, die am 6. März um die 81 Sitze im Kreistag kämpfen, musste lediglich die AfD Unterstützerunterschriften vorlegen, und zwar 162. Das sind doppelt so viele, wie das Parlament Sitze hat.

Die Regelung gilt lediglich für Parteien, die bislang noch nicht im Kreistag vertreten waren. Alle anderen müssen nach dem Kommunalwahlgesetz lediglich erklären, dass sie wieder antreten.

Wie berichtet, hatte die AfD Schwierigkeiten, die Unterschriften zusammenzubekommen. Die Signaturen seien überprüft worden, sagte Kühlborn. Beanstandungen habe es nicht gegeben.

Am 6. März werden sich nach Angaben Kühlborns insgesamt 321 Männer und Frauen um einen Sitz im Kreistag bewerben. (ket)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.