Kreis-SPD fordert Erhalt des Tierparks Sababurg, obwohl Verkauf kein Thema ist

+
Wahlwerbung: Unser Bild zeigt einen Ausriss der Anzeige der SPD Kassel-Land aus dem Vellmarer Wochenspiegel.

Kreis Kassel. Der Tierpark Sababurg wird von den Sozialdemokraten offenbar als Politikum genutzt: Die SPD Kassel-Land hat in der vergangenen Woche im Vellmarer Mitteilungsblättchen „Wochenspiegel“ um die Gunst der Wähler gebuhlt.

„Für den Erhalt des Tierparks Sababurg – Darum: Am Sonntag SPD wählen!“ lautet einer der Wahlsprüche. Dabei wurde die mögliche Privatisierung des Tierparks in der letzten Zeit kaum öffentlich diskutiert: „Latent ist die Privatisierung des Tierparks im Kreistag präsent, aber während der aktuellen Haushaltsdebatte war das kein Thema“, teilte Kreissprecher Harald Kühlborn auf HNA-Anfrage mit. Allerdings stünden alle Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises Kassel regelmäßig auf dem Prüfstand.

In der Vergangenheit hatte die Kommunalaufsicht des Regierungspräsidiums Kassel (RP) mehrfach vorgegeben, dass der Landkreis sich vom Tierpark Sababurg trennen solle, um den Haushalt zu sanieren – obwohl das Minus des Tierparks keine Rolle im Kreishaushalt spielt, weil es sich bei der Einrichtung um einen Eigenbetrieb mit Beteiligung der EAM handelt. Das RP argumentierte aber seinerzeit, dass die Dividende der EAM als Einnahme für die Haushaltskonsolidierung verwendet werden könnte.

„Der Erhalt des Tierparks Sababurg ist für uns eine Herzensangelegenheit“, sagt der Vorsitzende der Kreis-SPD und Landtagsabgeordnete, Timon Gremmels, auf HNA-Anfrage. Es habe Zeiten gegeben, in denen Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (CDU) den Verkauf des Tierparks gefordert hatte. Die SPD wolle damit unterstreichen, dass sie in den kommenden fünf Jahren weiter für den Erhalt des Tierparks kämpfen werde – auch bei einer angespannten Haushaltslage im Landkreis. Zumal das Land Hessen zurzeit von Schwarz-Gelb regiert werde. Die Sababurg sei ein wichtiges touristisches Ziel und ein nicht unerheblicher Wirtschaftsfaktor in der Region. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.