In Hessen wird besonders häufig Lkw-Ladung gestohlen

Lkw-Planenschlitzer: 33 Fälle in 2015 in Nordhessen

+
Tatort Rastplatz: Hessen gilt als Brennpunkt in Sachen Ladungsdiebstähle. Vor allem an Autobahnraststätten schlagen Diebe immer häufiger zu.

Kreis Kassel. Brennpunkt Hessen: In dem Bundesland wird besonders häufig die Ladung von Lkw gestohlen. Auch im Kreis Kassel werden immer wieder Lkw-Planen aufgeschlitzt.

Von 2013 bis 2015 verdoppelte sich die Zahl der Fälle nahezu, 145 waren es vergangenes Jahr, sagt das Landeskriminalamt.

Auch im Kreis Kassel werden immer wieder Lkw-Planen aufgeschlitzt, um Waren zu klauen. Allerdings: „Die Fallzahlen sind konstant“, sagt Matthias Mänz, Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen.

Im Jahr 2013 sind der Polizei im Bereich des Präsidiums Nordhessen 27, im Jahr 2014 36 und im vergangenen Jahr 33 solcher Taten bekannt geworden, sagt Mänz. Davon lagen im Jahr 2013 elf, in 2014 zehn und in 2015 abermals zehn Tatorte im Landkreis Kassel. Nicht feststellen lasse sich eine Konzentration auf bestimmte Rastplätze. „Die Taten ereigneten sich an unterschiedlichen Orten, auch zu unterschiedlichen Zeiten und lassen somit keine Schwerpunkte erkennen.“ Auch auf Parkplätzen an Landstraßen und auf Speditionsgeländen sei es zu Diebstählen gekommen. „Meine beiden Fahrer haben die Anweisung, nachts direkt in die Ortschaften zu fahren und in Industriegebieten zu übernachten.“ Wenn möglich, halte er an bewachten Parkplätzen - die kosten aber bis zu 25 Euro pro Nacht und seien in Deutschland noch nicht oft zu finden.

Andreas Brunner, Ersatzteilverkäufer bei MAN in Kassel, sind keine Systeme bekannt, mit denen Laster geschützt werden könnten. „Die Planen können schlecht verstärkt werden, weil sie beweglich bleiben müssen, um sie aufrollen zu können.“ Manche Fahrerhäuser seien zwar mit einer Alarmanlage versehen. „Aber sobald das Fenster einen Spalt offen ist, können die Fahrer mit Gas betäubt werden, ohne dass die Anlage auslöst.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.