Umzugshelfer beobachteten mutmaßlichen Täter

Rollerdiebstahl in Lohfelden mit 2,8 Promille im Blut

Lohfelden. Zwei Männer, die am Montagabend bei einem Umzug halfen, haben einen mutmaßlichen Rollerdiebstahl beobachtet. Das teilte die Polizei jetzt mit und berichtet davon, dass die Männer den Täter ansprachen.

Dieser habe daraufhin sofort die Flucht ergriffen, konnte jedoch nach wenigen Metern von den beiden 20 und 41 Jahre alten Zeugen gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der 31-jährige Tatverdächtige aus Hessisch Lichtenau ist der Polizei bekannt. „Er ist bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten aufgefallen und muss sich nun erneut wegen versuchten Rollerdiebstahls verantworten“, heißt es in der Mitteilung.

Die beiden im Quellenweg bei dem Umzug helfenden Zeugen waren gegen 20.50 Uhr auf den 31-Jährigen aufmerksam geworden, als dieser sich an einem dort abgestellten Roller zu schaffen machte. Sie beobachteten, wie der Verdächtige mehrfach versuchte, das offenbar noch abgeschlossene Zweirad wegzuschieben.

Dabei fiel ihm der Roller jedoch zweimal auf die Straße. Als die Zeugen den mutmaßlichen Täter ansprachen, ließ dieser den Roller dort liegen und flüchtete zu Fuß in Richtung einer nahegelegenen Schule. Auf einem Parkplatz konnten sie den Tatverdächtigen einholen und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten.

Im Blut des 31-Jährigen wurden laut Polizei 2,8 Promille nachgewiesen und bei der ersten Befragung stritt er Diebstahlsabsichten ab. Die Streife brachte ihn aufs Revier und man setzte ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Rubriklistenbild: © Foto: picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.