Diebstahl auf dem Autohof Lohfeldener Rüssel

Während Fahrer schläft: Unbekannte erbeuten Computer aus Lkw

Lohfelden. Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag auf dem Autohof Lohfeldener Rüssel mehrere Kartons mit Computern gestohlen. 

Wie die Kasseler Polizei mitteilt, hatte der 41-jährige Fahrer des tschechischen Sattelzugs sein Fahrzeug zwischen Mittwoch 18 Uhr und Donnerstag 4 Uhr auf dem Lastwagen-Parkplatz des Rasthofs abgestellt. Er schlief währenddessen im Fahrerhaus des Lkws. 

In diesem Zeitraum machten sich Unbekannte an der Plane des Lastwagens zu schaffen. Erst schnitten sie sich einen Sichtschlitz, um die Ladung zu begutachten, dann machten sie größeres Loch und entluden die Ladung. Bei dem Diebstahl waren die Unbekannten offenbar sehr vorsichtig vorgegangen, denn der im Führerhaus schlafende Fahrer hatte von der Tat nichts mitbekommen. 

Der Lastwagen hatte Computern der Firma Hewlett-Packard geladen, die auf dem Weg von den Niederlanden nach Tschechien waren.Wie viele Kartons die Täter von der Ladefläche erbeuteten, ist bislang noch nicht abschließend geklärt und kann nach Angaben des 41-Jährigen erst nach dem Abladen der Ware in Tschechien verlässlich angegeben werden. Darüber hinaus liegen derzeit keine Hinweise darauf vor, wie die Unbekannten die Beute vom Tatort wegschafften.

Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag am Lohfeldener Rüssel möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Kasseler Polizei zu melden, Tel. 0561/9100 .

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.