Feuer in Vollmarshausen: Technischer Defekt als Ursache

Lohfelden. Ein technischer Defekt ist die Ursache eines Feuers, bei dem ein 71-Jähriger am Dienstagmittag in Vollmarshausen verletzt wurde und kurze Zeit ins Krankenhaus kam.

Die ermittelnden Beamten gehen davon aus, dass der Brand im Bereich eines transportablen, gasbetriebenen Heizofens ausbrach. Dort hatte der Hausbewohner kurz zuvor eine Gasflasche gewechselt. Als die Flammen hochschlugen, wollte der 71-Jährige sie mit einem Feuerlöscher bekämpfen, was jedoch nicht gelang. Er warnte daraufhin seine Lebensgefährtin, die sich im Obergeschoss des Hauses in der Sudetenstraße aufhielt. Schließlich versuchte der Mann auch noch, den gesamten Gasofen aus dem Fenster zu werfen. Dabei zog er sich die Verletzungen zu.

Der Feuerwehr Lohfelden gelang es, den Brand zu löschen, bevor er auf andere Gebäudeteile übergriff. Möbel im Wohnzimmer wurden allerdings in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. 

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.