Zivil-militärische Zusammenarbeit

Soldaten proben am Samstag in der Söhre den Ernstfall

Lohfelden/Söhrewald. Die Söhre zwischen Lohfelden und Wattenbach ist am Samstag, 3. September, Schauplatz eines Soldatenwettkampfs, bei dem Aktive und Reservisten der Bundeswehr die zivil-militärische Zusammenarbeit mit Feuerwehren und Rettungsdiensten proben.

Veranstalter ist die Reservistenkameradschaft Kassel.

Laut Organisationsleiter Alexander Wendt müssen die Teilnehmer - gemeldet haben acht Mannschaften mit je drei Soldaten sowie mehrere Einzelstarter - auf einer gut 14 Kilometer langen Strecke zwischen dem Heupel bei Lohfelden und dem Hotel „Zum Söhrewald“ in Wattenbach mehrere Aufgaben bewältigen. So müssen ein Brand bekämpft, Hindernisse im Gelände überwunden und Personen gerettet werden. Dabei spielt auch eines der Windräder eine Rolle. Außerdem steht im Freibad Wattenbach Schwimmen in voller Montur an.

Ausgangslage ist ein von stillgelegten Bergbaustollen ausgelöstes Erdbeben. Der Wettkampf beginnt um 8 Uhr.

Mehr Informationen im Internet unter: www.rk-kassel.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.