Musikschule Söhre-Kaufunger Wald: Schüler proben Musical

Junge Teilnehmer: Elisa Weymann (links) und Katharina Bahn spielen seit zwei Jahren Geige und wirken mit beim Musical „Löwenherz“. Foto: De Filippo

Nieste. Um ein ganzes Musical einzustudieren, brauchen Profis meist mehrere Monate. Bei der Musikfreizeit der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald geht das deutlich schneller.

In gerade einmal einer Woche erarbeiten die 55 jungen Teilnehmer das Stück „Löwenherz“ - und bereits nach wenigen Proben klingt das richtig gut.

Die Freizeit, die die Musikschule in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege des Landkreises Kassel veranstaltet, hat bereits eine lange Tradition. Seit Jahrzehnten fahren musikbegeisterte Kinder und Jugendliche zur Jugendburg Sensenstein, um dort gemeinsam zu musizieren und ihr Können am Ende der Woche vor Publikum zu zeigen. „Ich war selbst schon als Jugendlicher hier“, erinnert sich Sebastian Schilling, stellvertretender Leiter der Musikschule. Heute steht er selbst vor den Schülern und hat die Aufgabe, all ihre Instrumente in Gleichklang zu bringen.

Abenteuer eines Jungen

Beim Musical „Löwenherz“, in dem es um die Abenteuer eines Jungen aus dem Mittelalter geht, werden alle Teilnehmer gemeinsam auf der Bühne stehen: mit Geigen, Celli, Quer- und Blockflöten, Xylofonen und Gitarren. Selbst Klavier und Schlagzeug werden zu hören sein. Außerdem wird gesungen und getanzt. Dass einige Kinder erst seit kurzem ein Instrument spielen und so mancher Jugendliche schon viel Routine mitbringt, ist laut Sebastian Schilling kein Problem: „Bei uns wird jeder mit einbezogen. Wir sind bei der Umsetzung des Stücks sehr flexibel.“

Während die Vormittage bei der Freizeit ganz im Zeichen der Musik stehen, sind die Kinder und Jugendlichen an den Nachmittagen äußerst kreativ. Denn auch die Kulissen für das Bühnenstück entstehen in Eigenregie. Da wird gemalt und gebastelt, geschmirgelt und geschraubt.

„Die Musikfreizeiten sind immer ein Erlebnis“, sagt Jonas Kirchheim. Der 15-Jährige muss es wissen, denn er ist bereits zum siebten Mal auf der Jugendburg Sensenstein dabei. Andere wie die achtjährige Katharina Bahn nehmen zum ersten Mal teil. „Gemeinsam mit den vielen anderen Kindern zu musizieren, macht großen Spaß“, findet sie. Und dass sie erst seit zwei Jahren Geige spielt, merkt man bei den Proben nicht im Geringsten. Denn überhaupt geht es hier nicht um Perfektion, sondern um das Gemeinschaftserlebnis.

Hintergrund

Das Musical „Löwenherz“ handelt von Leonardo, einem Jungen aus dem Mittelalter. Durch ein magisches Amulett gelangt er zufällig in unsere Gegenwart. Doch viel Zeit bleibt ihm nicht: Er muss in die Vergangenheit zurückkehren, um seinen Vater vor der Inquisition zu retten. Die Musik zum Stück ist geprägt von Gegensätzen. Mittelalterliche Klänge treffen auf Popmusik und Balladen auf Rock. Die Teilnehmer der Musikfreizeit der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald führen das Stück am Freitag, 8. April, öffentlich auf. Beginn ist um 15 Uhr in der Turnhalle der Jugendburg Sensenstein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.