Farbschmierereien in Nieste: Lila Spur zieht sich durch den Ort

Nieste. Unbekannte haben am Wochenende mehrere Hauswände, Schilder und auch ein Auto in Nieste mit lila Farbe besprüht. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 3500 Euro. Gesucht werden nun Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass alle Farbsprühereien auf das Konto derselben Täter gehen.

In der Nacht zum Sonntag wurde eine lila Spur durch den kleinen Ort Nieste gezogen. Neben zwei besprühten Hausfassaden und einem Bushäuschen in der Kaufunger Straße wurden auch Schmierereien im Neubaugebiet Valtensbreite festgestellt.

Dort sind eine Baustellentoilette, mehrere Infotafeln, eine Baustellenabsperrung sowie ein VW-Beetle mit der lila Farbe beschädigt worden. Auf dem Auto fand sich ein großes Herz auf der Beifahrerseite. An anderer Stelle war der Schriftzug „Love“ zu finden. Die Farbschmierereien wurden alle am Sonntag in der Mittagszeit entdeckt und beim Polizeirevier Kassel-Ost angezeigt.

Die Tatzeit muss zwischen Samstagabend 20 Uhr und Sonntagmittag liegen.

Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Hinweise werden unter Tel. 0561/9100 entgegen genommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.