Gemeinde will Gebäude an Verein übertragen

Hütte im Niestetal könnte Naturschutz-Stützpunkt werden

Stützpunkt: Das könnte die Hütte in Niestetal werden. 

Nieste. Der mit dem Naturschutzpreis des Landkreises Kassel ausgezeichnete Naturschutzverein Nieste bekommt möglicherweise ein festes Domizil.

Die Gemeinde Nieste plant, die ihr gehörende Waldhütte im oberen Niestetal an den Verein zu übertragen. Die Entscheidung darüber wird das nunmehr aus Vertretern von SPD, Unabhängigen Bürgern und CDU zusammengesetzte Gemeindeparlament in seiner Sitzung am Mittwoch, 1. Juni, 20 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus, Wilhelm-Heitmann-Platz, treffen. 

In der Vereinbarung soll festgeschrieben werden, dass der Bau im Breiten Tal weiterhin auch vom Niester Waldkindergarten und von der örtlichen Grundschule genutzt werden kann. Der Naturschutzverein Nieste wurde 1979 gegründet. Seine Mitglieder engagieren sich unter anderem für den Amphibienschutz. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.