Auftritt im Januar auf der Niester Königs-Alm

Interview mit Geri dem Klostertaler: "Bin ein Multitalent"

+
Kommt nach Nieste: Geri der Klostertaler.

Nieste. Winterzauber lautet das Motto der Party am Samstag, 23. Januar, auf der Niester Königs-Alm. Auf der Bühne stehen wird unter anderem Geri der Klostertaler. Im Interview berichtet Gerhard Tschann über Grand-Prix-Erfolge und die Arbeit am nächsten Album.

Am 23. Januar 2016 spielen Sie auf der Königs-Alm in Nieste. Auf was dürfen sich die Besucher freuen? 

Gerhard Tschann: Die Besucher in der Königs-Alm dürfen sich auf ein sehr umfangreiches Programm freuen. Ich bin Entertainer und Multitalent, spiele Dudelsack, Steirische Harmonika, Alphorn, Panflöte, Didgeridoo und viele Instrumente mehr. Ich freue mich riesig auf den Event auf der Königs-Alm.

Sie waren 17 Jahre Mitglied der bekannten Gruppe Klostertaler. Wie schwierig ist es Ihnen gefallen, auf einmal allein auf der Bühne zu stehen und stundenlang ein Publikum zu unterhalten? 

Tschann: Es ist mir nicht besonders schwer gefallen nach Beendigung der Klostertaler, denn ich hab davor und währenddessen schon erfolgreiche Solo-Auftritte hinter mich gebracht, ganz besonders in den Skihütten in St. Anton, Brandnertal, Klostertal, Kölner Hüttengaudi und bei Oktoberfesten.

Mit den Klostertalern, aber auch als Solokünstler haben Sie bereits viele Preise gewonnen: Echo, Goldene Stimmgabel, Grand Prix der Volksmusik. Was bedeuten Ihnen diese Auszeichnungen? 

Tschann: Ich habe sensationelle Auszeichnungen mit den Klostertalern erhalten. Wobei ich auf den größten Erfolg der Klostertaler, den „Grand-Prix-Sieg“, stolz bin, weil ich diesen Song „Heimat ist dort, wo die Berge sind“ selbst geschrieben habe. Ich möchte diesem Stil treu bleiben, denn wir haben als Klostertaler eine Riesenlücke hinterlassen.

Sie schreiben Ihre Songs selbst. Was inspiriert Sie? 

Tschann: Ich schreibe zum größten Teil die Musik für die Songs selbst und bin stolz, dass meine Texterin Sonja Bruch aus dem Westerwald einen großen Anteil hat.

Steht bereits fest, wann ein neues Album erscheinen wird? 

Tschann: Das aktuelle Album „Gipfelkönig“ ist im Herbst auf den Markt gekommen und ich arbeite jetzt schon an meinem nächsten Album.

Zur Person

Gerhard Tschann, genannt Geri, ist 55 Jahre alt und in Nüziders in Österreich aufgewachsen. Er hat sieben Geschwister. Mit zehn Jahren lernte er, Zither zu spielen - sein erstes Instrument. Bevor Tschann im Jahr 1994 bei der Band Klostertaler einstieg, arbeitete er als Bankkaufmann. 2010 löste sich die Band auf, seitdem ist Tschann als Solokünstler unterwegs. Er hat zwei Kinder.

Karten gibt es im Vorverkauf 

Für den Winterzauber auf der Königs-Alm in Nieste gibt es Karten im Vorverkauf. Für den Außenbereich kostet eine Eintrittskarte 14 Euro, für den Innenbereich 18 Euro.

Wer Tickets bestellen möchte, macht das per E-Mail an info@koenigsalm.de und gibt dabei Namen, Adresse, Telefonnummer und die Anzahl der Personen an. Einlass am Samstag, 23. Januar, ist ab 18 Uhr. Weitere Infos gibt’s auf www.koenigsalm.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.