Königsalm bei Nieste: Es bleibt bei Tempo 70

Nieste/Kaufungen. Fußgänger, die die Kreisstraße an der Königs-Alm bei Nieste überqueren, müssen weiterhin auf der Hut vor schnell herannahenden Fahrzeugen sein.

Der Grund: An der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde (km/h) ändert sich nichts.

Wie Kreissprecher Harald Kühlborn am Dienstag auf HNA-Anfrage erklärte, haben Tempomessungen an der Sensenstein-Kreuzung ergeben, dass es dort keine erheblichen Überschreitungen gibt. Eine Herabsetzung des Tempolimits auf 50 km/h werde es daher nicht geben.

Die Forderung nach einem schärferen Tempolimit war aufgekommen, nachdem ein Mann in der Dunkelheit angefahren und schwer verletzt worden war. Der Autofahrer war laut Polizei allerdings nicht zu schnell gefahren. Zudem war der Fußgänger alkoholisiert. Der Überweg an der Königsalm (Mittelinsel) soll demnächst aber mit vier Leuchten ausgestattet werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.