Tuspo Nieste feiert 115.Geburtstag mit einem Sommerfest

+
Turnen bestimmt die Anfänge des Vereins: Das Bild entstand zum 20. Stiftungsfest der Turngemeinde Nieste.

Nieste. Allen Grund zur Freude haben die Mitglieder des Turn- und Sportvereins (Tuspo) Nieste 1901: Der Verein feiert in diesem Jahr seinen 115. Geburtstag.

Zudem blicken die Abteilungen Tennis und Gymnastik jeweils auf ihr 40-jähriges Bestehen zurück und das Vereinslokal Tuspo-Treff gibt es seit zehn Jahren. Aus diesem Grund gibt es am Samstag, 9. Juli, für alle Mitglieder ein Sommerfest mit Vorführungen der sechs Abteilungen und vielen Aktionen.

Die Vereinschronik gibt Aufschluss darüber, wie alles angefangen hat. Es war im Mai 1901, als 15 sportbegeisterte Herren die Turngemeinde Nieste gründeten. Da Sport zu dieser Zeit als Luxus galt, mussten Reck, Barren und Sprungmatratzen in Eigenregie mit finanzieller Unterstützung des Vereinsvorsitzenden Carl Ketzer angeschafft werden. Die jüngeren Mitglieder trennten sich 1919 von der Turngemeinde und gründeten den Sportklub Nieste, um Fußball zu spielen. Als sich die Kicker acht Jahren später wieder anschlossen, wurden beide Vereine zum Turn- und Sportverein Nieste.

Nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs - der Sportbetrieb war in dieser Zeit fast völlig zum Erliegen gekommen - wurde alles wieder aufgebaut und es kamen die Sparten Leichtathletik und Handball hinzu. Die Mitgliederzahl wuchs stetig, vor allem nach der Gründung der Abteilungen Tennis und Gymnastik im Jahr 1976. Später folgten die Ski-Abteilung (1982) sowie in den 1990er-Jahren Volley- und Basketball und später die Tanzabteilung.

Im Jahr 2006 wurde der neue Anbau der Niester Kreissporthalle eingeweiht, in dem sich auch der Tuspo-Treff befindet. 71 Ehrenamtliche haben in zweieinhalbjähriger Bauzeit in über 3000 Arbeitsstunden mit angepackt und damit getreu dem Vereinsmotto „Wir bewegen mehr als Bälle“ gezeigt, dass man gemeinsam viel schaffen kann. Die Kosten des Anbaus von rund 320 000 Euro wurden aus Zuschüssen vom Landkreis Kassel und vom Land Hessen, der Gemeinde Nieste sowie aus Eigenleistung finanziert.

Heute zählt der Tuspo 630 Mitglieder, die auf große Erfolge zurückblicken können. So wie die Gymnastik-Abteilung, die vom Deutschen Turner-Bund das Qualitätssiegel Pluspunkt Gesundheit bekam, oder die Sparte Ski, die weltweit erfolgreich an Skimarathons teilgenommen hat.

Besonders hervorzuheben ist der Jugendsport beim Tuspo Nieste. Die Fußballer wurden sogar von der „DFB Sepp Herberger Stiftung“ für ihre bemerkenswerte Jugendarbeit ausgezeichnet. Die F-Jugend hat auch den diesjährigen EAM-Cup im Auestadion gewonnen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.