Ortsdurchfahrt Sandershausen: Nach Ostern beginnt vierter Bauabschnitt

Niestetal. Am Dienstag nach Ostern beginnt in Sandershausen der vierte Abschnitt der Bauarbeiten in der Hannoverschen Straße.

Dazu wird die Ortsdurchfahrt zwischen den Einmündungen der Theodor-Heuss-Straße und der Kirchgasse voll gesperrt.

Indem die Straße komplett dicht gemacht wird, verkürze sich die Gesamtzeit für die Sanierung der Landessstraße, teilte die Straßenbaubehörde Hessen Mobil mit.

Ab Dienstag wird damit insgesamt zwischen den Einmündungen des Mühlenweges und der Kirchgasse und vom Abzweig Ysenburgstraße bis kurz vor der Einmündung des Landwehrhagener Weges gearbeitet. Mit der Asphaltierung in diesem Bereich sei bis Ende Juni zu rechnen, sagte Behördensprecher Horst Sinemus. Bei Hessen Mobil geht man davon aus, dass die Erneuerung der Hannoverschen Straße Ende 2016 abgeschlossen sein wird.

Im Zusammenhang mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt werden auch die Versorgungs- und Kanalleitungen erneuert.

Während der Vollsperrung wird der aus Richtung Bettenhausen kommende Verkehr über die Landessstraße 3237 nach Heiligenrode und dann weiter durch das Gewerbegebiet Sandershäuser Berg zurück auf die Hannoversche Straße geleitet.

Lesen Sie dazu auch:

- Kritik an Ortsdurchfahrt Sandershausen: Radwege nicht eingeplant

- Ortsdurchfahrt Sandershausen: Fahrradstreifen sorgt für Kritik

- Niestetal: Schwere Zeiten für Ladeninhaber

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.