Überfall auf Tankstelle in Sandershausen: Räuber bedrohte Kassiererin mit Pistole

Überfallen: Am späten Montagabend betrat der Räuber die Jet-Tankstelle in Sandershausen und bedrohte die Kassiererin mit einer Pistole. Foto:  Beutler/nh

Niestetal. Ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am späten Montagabend die Jet-Tankstelle in Sandershausen überfallen und Bargeld erbeutet.

Die genaue Summe nannte die Polizei am Dienstag nicht. Die Angestellte, die sich zum Zeitpunkt des Überfalls im Verkaufsraum der Tankstelle in der Hannoverschen Straße aufhielt, wurde nicht verletzt. Sie war am Dienstag bereits wieder an ihrem Arbeitsplatz. Zu dem Überfall wollte sie sich gegenüber der HNA nicht äußern.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz betrat der 1,80 Meter große und auffällige schlanke Täter gegen 22.40 Uhr die Tankstelle gegenüber der SMA-Zentrale und bedrohte die Kassiererin mit der Pistole. Seine Beute ließ er sich in eine mitgebrachte grün-weiße Plastiktüte der Firma Schuh-Deichmann packen.

Obwohl die Angestellte direkt nach dem Überfall Alarm schlug und die Polizei mehrere Streifenwagen nach Sandershausen schickte, konnte der Räuber laut Mänz unerkannt entkommen. Bei dem Überfall trug der Mann eine schwarze Kapuzenjacke und eine schwarze Hose. Auffällig: Die linke Gesäßtasche bestand aus grauem Stoff. Außerdem trug der Unbekannte eine bunte Gesichtsmaske und schwarze Schuhe mit weißen Sohlen.

Sandershausen war zuletzt Schauplatz mehrerer Überfälle bewaffneter Täter. So wurde der Edeka-Getränkemarkt direkt neben der Jet-Tankstelle gleich zwei Mal überfallen, und zwar am 22. Dezember 2015 und am 22. Februar 2016. Beide Fälle sind bislang ebenso wenig aufgeklärt wie der Überfall auf die Filiale der Kasseler Sparkasse im November 2014.

„Wir gehen davon aus, dass es sich nicht um ein- und denselben Täter handelt“, sagte Polizeisprecher Mänz.

Hinweise zu dem aktuellen Raubüberfall vom Montagabend und den anderen Fällen nimmt die Kasseler Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.