Rhythmus reißt alle mit

Kirchenfest Ahnatal Kammerberg BU: Gab den Takt vor: Matthias Reuter von percussion+m aus Kassel leitete den Drum Circle.

Ahnatal. Einen Sitzkreis der anderen Art haben die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinde Kammerberg beim Ökumenischen Gemeindefest in Ahnatal gebildet.

Zusammen mit Matthias Reuter und Peter Löber von percussion+m wurde ein Drum Circle angeboten.

Alle Interessierten setzten sich im Kreis zusammen und erhielten Trommeln, Percussion, Rasseln, Glocken und Klangspiele. Reuter dirigierte die bunt zusammengewürfelte Gruppe und schnell bildeten sich Rhythmen. Eine Stunde lang trommelten die rund 60 Teilnehmer zusammen, einige Schaulustige schlossen sich spontan der musikalischen Performance an.

Mal gab Reuter sehr dezidierte Regieanweisungen, mal zog er sich gänzlich zurück und ließ die Gruppe ihren eigenen Takt und Rhythmus entwickeln. Immer wieder tauschten die Teilnehmer ihre Instrumente. So konnte sich jeder an jedem Instrument probieren und es entstanden vielfältige Trommelvariationen. „Beim Drum Circle konnte man sehen, dass es sich um eine sehr lebendige Gemeinde handelt“, lobte Reuter seine Musiker.

Auch Pfarrer Ulrich Dilger zeigte sich erfreut: „Wir haben den Drum Circle schon lange geplant, schön, dass es nun geklappt hat.“ Das Angebot erwies sich als generationenübergreifende Veranstaltung. Vom Kindergartenkind bis zum Rentner trommelten alle mit.

Nicht nur aufgrund des Drum Circles stand das Ökumenische Kirchenfest im Zeichen der Musik. Mit einer Kinderkirche, Auftritten des Ahnataler Gospelchors und des Ökumenischen Kirchenchors sowie Klavierstücken von Sabine Ackermann und einer Ballade von Franz Jordan zugunsten von Pfarrer Peter Strenger, der in diesem Jahr seinen Ruhestand antritt, wurde das Fest abgerundet. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.