Gründer der Schauenburger Gewerbevereinigung Wilhelm Keßler wird 80

Immer noch in seinem Betrieb: Wilhelm Keßler wird am Sonntag 80 Jahre alt. Archivfoto: Kühling

Schauenburg. Der Name HG Leistungspartner klingt zwar etwas trocken. Doch was hinter dem Zusammenschluss der Schauenburger Geschäftsleute steckt, ist sehr lebendig. Über 200 Mitglieder gehören dem Verein an.

Ein Mann hat die Entwicklung der HG Leistungspartner maßgeblich geprägt - von 1984 bis 2009 war er deren Vorsitzender: Am heutigen Sonntag wird Wilhelm Keßler 80 Jahre alt.

Wilhelm Keßler ist Handwerker mit Leib und Seele. Schon nach der Schulzeit in Wenigenhasungen gab es für den damals Vierzehnjährigen nicht viel Zeit zum Überlegen. „Eine Woche vor Ostern bin ich aus der Schule gekommen, am Osterdienstag begann die Lehre“, erinnert er sich an die ersten Tage auf dem Weg zu seinem eigenen Dachdeckerbetrieb.

Das Foto zeigt den 14-jährigen Wilhelm Keßler in Wenigenhasungen. 

Zunächst arbeitete Wilhelm Keßler bei der Firma Rudolph in Kassel. Dort absolvierte er auch seine Gesellenprüfung. Nach mehreren Übergangsstationen entschloss er sich 1964 zur Selbstständigkeit in Schauenburg-Breitenbach. Bereits 1958 war er mit der Mutter und dem Bruder Heinrich, der sich ebenfalls am eigenen Betrieb beteiligte, an den Fuß der Schauenburg gezogen.

Seinen Betrieb baute Keßler bis zu einer Größe mit 25 Angestellten aus. „Nachdem mein Bruder in Rente ging, ist der Betrieb wieder geschrumpft“, sagt der Jubilar. Bis heute arbeitet Wilhelm Keßler aber „für Freunde und gute Kunden“ mit einem Gesellen zusammen in seinem immer noch im Breitenbacher Gewerbegebiet ansässigen Betrieb.

„1981 habe ich die HG Leistungspartner gegründet“, sagt Keßler. Vor allem die Fahrten mit den vielen Kollegen aus ganz unterschiedlichen Branchen hebt er heute hervor. St. Petersburg, Paris, London, Stockholm und Krakau habe man unter anderem besucht. Und auch die Organisation von Gewerbe- und Autoschauen sei ein wichtiger Baustein der Arbeit gewesen.

Die Gemeinde Schauenburg hält Keßler übrigens für einen hervorragenden Platz für Handel und Gewerbe. „Von dort aus kann man hier auf dem Land arbeiten und ist auch schnell in der Stadt Kassel.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.