Mit Spürnase Leben retten

Mantrailer-Hunde von der Schauenburger Hundeschule spüren Menschen auf

Lob nach erledigter Arbeit: Heike König streichelt ihren Hund Amigo, der mit seiner Nase Personen aufspürt. Foto: Lara Thiele

Baunatal/Schauenburg. Mantrailer-Hunde von der Schauenburger Hundeschule spüren Personen auf. Dazu ist allerdings ein monatelanges Training erforderlich.

Amigo schnuppert neugierig an jeder Ecke des Parkplatzes hinter dem Parkstadion in Baunatal. Sobald die Sonne scheint, reckt der Hund seine Schnauze ins Licht und lässt sich dabei gern streicheln.

Aber Amigo, ein Elo-Hund aus der Rassenmischung Eurasier, Bobtail und Chow-Chow, kann noch viel mehr: Er ist ein sogenannter Mantrailer-Hund (englisch „man“ für „Mensch“ und „trail“ für „verfolgen“) der Canisterra-Hundeschule Schauenburg und wird von seiner Besitzerin Heike König und den weiteren Mitgliedern des Teams darauf trainiert, Personen aufzuspüren.

„Unsere Hunde können für Personensuchen über Strecken von vier bis sechs Kilometern eingesetzt werden, aber niemals länger als rund 25 Minuten“, sagt Carsten Bieler, Leiter der Hundeschule, denn nach einer knappen halben Stunde sind die Hunde erschöpft. Für sie sei das richtige Arbeit. Bis der Hund und sein Besitzer das Aufspüren von Personen erlernt haben, dauert es ungefähr ein halbes Jahr. Mensch und Tier arbeiten dabei eng zusammen, sagt Bieler: „Man muss lernen, sich auf seinen Hund vollkommen zu verlassen und seine Signale zu lesen.“

Beim Training ist Amigo dieses Mal als Erster dran: Der fünfjährige Rüde nimmt über ein Kleidungsstück, das als Geruchsprobe dient, den Geruch eines Teammitglieds auf, das sich zuvor rund 800 Meter vom Parkplatz hinter dem Parkstadion Baunatal entfernt hat.

Dann geht es auch direkt los: Amigo zieht an der Leine und läuft zielstrebig in eine Richtung. Die anderen Mantrailer-Kollegen laufen mit, beobachten und bewachen die Suche. Das habe auch einen großen Lerneffekt, berichtet Bieler. „Jeder Hund kann von sich aus eine Spur verfolgen, er muss nur lernen, seinen Spürsinn richtig einzusetzen“, erklärt er. Das Besondere an Mantrailer-Hunden ist, dass sie eine spezifische Person suchen und finden können.

Mantrail-Hunde aus Schauenburg im Training

Wind kann ein Problem bei der Personensuche sein, da er die Partikel, die ein Mensch bei jedem Schritt hinterlässt, an andere Stellen weht. Aber auch Hitze und starke Sonneneinstrahlung können das Mantrailing einschränken, da sich dann die Partikel zersetzen. Dass ein Hund die Spur verliert, ist aber laut Bieler sehr selten. Er arbeitet mit einigen freiwilligen Feuerwehren in Stadt und Landkreis Kassel zusammen und hat ihnen mit seiner Canisterra-Maintrail-Staffel schon helfen können. Er hofft auch auf die Zusammenarbeit mit der Polizei, aber laut Bieler dauert eine Etablierung meist länger.

Amigo jedenfalls findet die gesuchte Person im Wohngebiet neben dem Parkstadion - und wird mit einer Streicheleinheit gelobt. Seine Besitzerin Heike König berichtet, dass das Hobby viel Spaß macht - und im Notfall sogar Leben retten kann.

Mehr Infos zum Mantrailing und Anmeldungen zur Hundeschule bei Carsten Bieler, Tel. 0160/1586415, und via Internet unter www.canisterra-hundeschule.de

Von Lara Thiele

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.