Defekt nach Stromschlag

Schauenburger warten auf Ausgleich für Schäden: Geräte nach Baggerarbeiten kaputt

Kaputte Stromkreise: Jörg Kreisel ist einer der Geschädigten.

Schauenburg. In sieben Haushalten haben dutzende Elektrogeräte nach einem Stromschlag den Geist aufgegeben. Grund waren Baggerarbeiten. Nun warten die Geschädigten auf einen Ausgleich. Und zwar seit zehn Monaten.

„Es hat einen Schlag getan. Dann waren die Elektrogeräte kaputt." An den 2. November 2015 erinnert sich Jörg Kreisel (49) noch ganz genau. Nach seinen Schilderungen stieß an diesem Tag ein Bagger der Baufirma Hugo Pieper (Korbach) bei Straßenarbeiten in der Ziegelstraße in Schauenburg-Elgershausen gegen ein Stromversorgungskabel. Dadurch seien in den angrenzenden Häusern zahlreiche Elektrogeräte kaputt gegangen. Die Betroffenen bleiben bis heute auf den Schäden sitzen.

So wie Jörg Kreisel erging es an diesem Tag den meisten Nachbarn an der Ziegelstraße. In sieben Haushalten gaben dutzende Elektrogeräte nach dem Stromschlag den Geist auf. Mikrowellen, Garagentore und Waschmaschinen. „Meine Heizung ging drei Tage nicht“, berichtet Jörg Kreisel. „Es war ganz schön kalt im Haus.“

Undurchsichtig ist für Ortsvorsteher Dirk Hofmann und die Anwohner, wer verantwortlich ist für den Schaden. Denn: Bauleiter Gerald Pieper-Block von der Firma Pieper widerspricht den Schilderungen der Betroffenen. „Es ist kein Schaden passiert durch uns“, sagt der Technische Leiter der Firma.

Soviel steht zumindest fest: Die Gemeinde hatte bei Pieper die Erneuerung von Kanal- und Wasserleitungen in der Straße in Auftrag gegeben. Die Energie Netz Mitte GmbH, eine Tochter der EAM mit Sitz in Kassel, nutzte die Arbeiten, um zusätzlich die Stromleitung zu erneuern. Sie hängte sich quasi an die Bautätigkeit der Gemeinde an und beauftragte ebenfalls Pieper mit den Straßenarbeiten.

Keiner der Akteure will den Schaden aber verursacht haben. Das Fazit von Jörg Kreisel lautet: „Die schieben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu.“

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.