Einbrecher schlugen in Söhrewalder Ortsteil Wellerode sechs Mal zu

Söhrewald. In der Nacht zum Mittwoch ist es im Söhrewalder Ortsteil Wellerode zu mehreren Einbrüchen gekommen. Der Polizei sind bislang insgesamt sechs Taten bekannt.

Ein Zusammenhang der Taten ist nicht ausgeschlossen.

In einem Fall hatte eine Zeugin gegen 3.30 Uhr zwei Männer beim Einbruch in die Eingangstür des Rathauses gestört, die daraufhin in Richtung Sportplatz geflüchtet waren. Eine Fahndung wurde eingeleitet. Nach Angaben der Zeugin war einer der Täter etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß und sehr schmal mit braunen, kurzen Haaren. Er sei mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet gewesen. Sein Komplize soll ähnlich groß sein und eine untersetzte Figur haben. Dieser Mann sei mit einer hellblauen Steppweste und einer Jeanshose bekleidet gewesen.

Im Laufe des Tages stellte sich heraus, dass es in der Nacht zu weiteren Einbrüchen gekommen war. Bereits am Morgen hatte sich eine Erzieherin der nahegelegenen Kindertagestätte bei der Polizei gemeldet und vom Einbruch über die Eingangstür der Turnhalle in das Gebäude berichtet. Die Täter hatten dabei Bargeld aus der Kita erbeutet und waren anschließend geflüchtet.

Einbruch in Mehrzweckhalle

Auch in eine Versicherungsagentur in der Kasseler Straße und in ein Friseurgeschäft in der Fahrenbachstraße waren Unbekannte in der Nacht eingebrochen und hatten dort Bargeld entwendet. Bei einer Gaststätte in der Kasseler Straße war es offenbar beim Versuch geblieben. Und: Wie der Polizei am Nachmittag bekannt wurde, war auch die Mehrzweckhalle neben dem Rathaus Ziel eines Einbruchs. Ob die Täter dort etwas entwendeten war gestern noch nicht bekannt.

Die Ermittler bitten Zeugen, die in Wellerode Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 / 9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.