GWH spendete 3000 Euro an DRK für Digitalfunk

+
Während der Spendenübergabe vor den modernisierten GWH-Mietwohnungen im Friedrich-Ebert-Ring: DRK-Schatzmeister Werner Merkel (von links), Ralf Hartmann, Stefan Bürger, Dieter Michel und Lohfeldens Vizebürgermeister Klaus Steffek.

Lohfelden. 10.000 Euro muss allein der DRK-Ortsverein Lohfelden aufwenden, um sein veraltetes Alarmierungssystem von analog auf digital umzustellen.

Jetzt hat die GWH-Wohnungsgesellschaft mbH Hessen, die in Lohfelden 400 Wohnungen unterhält, diese Umstellung und die Anschaffung neuer Funkgeräte mit einer Spende von 3000 Euro gefördert. „Wir möchten sicherstellen, dass unsere Mieter in Lohfelden sich im Notfall weiterhin auf die Hilfeleistungen des Roten Kreuzes verlassen können“, sagte GWH-Geschäftsstellenleiter Stefan Bürger. DRK-Kreisvizechef Dieter Michel und der Vorsitzende des Ortsvereins Lohfelden, Ralf Hartmann, zeigten sich über die Spende hoch erfreut. Durch die bundesweite Umstellung auf Digitalfunk auch bei der Polizei und den Feuerwehren könne eine Alarmierung künftig viel schneller erfolgen, weil alle Empfänger gleichzeitig informiert werden. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.