Ehemalige Rengershäuser Konfirmanden verbrachten Nachmittag mit Guntershäuser Jubilaren gemeinsam

Strengem Pfarrer Streich gespielt

Wiedersehen in der Rengershäuser Kirche: Ingeborg Urban (vorn links) und Rosemarie Stern (rechts) haben ihr Konfirmationsfoto mitgebracht. Dahinter freuen sich (von links) Heyke Aue, Hans-Jürgen Icke, Renate Siebert, Ingrid Ludwig, Bernd Ullrich, Karl Kistner, Anneliese Kistner, Edith Rößler, Horst Stehl, Helga Sinning und Pfarrerin Andrea Brede-Obrock. Foto: Dillin g

Baunatal. Ihre Konfirmation vor 50 Jahren hat Ingeborg Urban noch gut in Erinnerung. Denn sie ließ sich damals noch einen Tag vorher taufen, um überhaupt an der Kirchenfeier teilnehmen zu können. Ihren Eltern sei das Kirchliche nicht so wichtig gewesen, sie selbst habe sich aber auf den Konfirmandenunterricht gefreut.

Urban gehörte zu den Jubilaren, die am Sonntag ihre Goldene und Diamantene Konfirmation in der Rengershäuser Kirche feierten und danach den Nachmittag mit Jubilaren aus Guntershausen zusammen verbrachten. Die 65-jährige Rentnerin, die heute in Grifte wohnt, hat ihre Konfirmationszeit in guter Erinnerung. Pfarrer Schlosser sei zwar streng gewesen und habe sie viel auswendig lernen lassen. Die Kinder hätten sich aber mit Streichen revanchiert. „Wir haben einmal sein Harmonium verstellt. Bis er das wieder in Ordnung gebracht hatte, war die Stunde um“, sagte Urban.

Sowohl die diamantenen Jubilare, die 1953 konfirmiert wurden, als auch die goldenen Jubilare haben ihre Konfirmationsfeier als großes Familienfest in Erinnerung, das in den eigenen vier Wänden gefeiert und für das die Wohnung umgeräumt wurde, um Platz für Verwandte und Bekannte zu schaffen. „Meine Mutter ist zu Hause geblieben, um das Essen vorzubereiten“, erzählte Rosemarie Stern. Die 64-Jährige, die heute in Kassel lebt, war mit ihren Eltern aus Wolfsburg zugezogen, weil ihr Vater ins neue Baunataler VW-Werk versetzt worden war. Vom Pfarrer sei sie streng geprüft worden, weil sie den Kindergottesdienst schon mal geschwänzt hatte. „Für mich war die Prüfung kein Problem, weil ich gut auswendig lernen kann“, sagte sie. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.