Verliebt, verreist, verstritten? So gelingt der Pärchenurlaub

+
Gemeinsamer Höhenflug oder Stresstest? Lesen Sie unsere Tipps für einen harmonischen Pärchenurlaub.



Endlich Urlaub zu zweit und damit die Aussicht auf romantische und unbeschwerte Stunden. Doch sie will nur am Strand relaxen, er auf Berge steigen – der Streit ist vorprogrammiert. Mit unseren Tipps gelingt der harmonische Pärchenurlaub mit Ihrem Liebsten.

Vor dem Urlaub: Reise planen und Finanzen prüfen

Ein gemeinsamer Urlaub ist die Krönung der Zweisamkeit: Freuen Sie sich auf Spaziergänge am Strand und Dinner bei Kerzenlicht. Doch Vorsicht: Je höher die Erwartungen, desto häufiger wird der Traumurlaub zur Liebesfalle. Planen Sie Ihren Pärchenurlaub daher sorgfältig. Führen Sie ein Gespräch mit Ihrem Partner, in dem jeder seine Urlaubswünsche äußert. Das gilt für das Reiseziel und die geplanten Aktivitäten. Finden Sie einen Mittelweg, der für beide akzeptabel ist – schließlich hat jeder seine eigenen Vorstellungen. Aber: Vermeiden Sie faule Kompromisse, in dem einer der Harmonie wegen nachgibt. Das erzeugt häufig einen Bumerangeffekt.

Besprechen Sie die Finanzlage und teilen sie die Kosten auf. Idealerweise steuert jeder gleich viel Geld bei. Legen Sie eine Urlaubskasse an, aus der Sie nur Flugkosten und gemeinsame Ausgaben für Unterkunft und Essen und Trinken begleichen. Was Sie und Ihr Partner für persönliche Einkäufe ausgeben, bezahlt jeder selbst. Sind Sie oder Ihr Partner gerade knapp bei Kasse, sprechen Sie das Thema offen an. So vermeiden Sie Zündstoff im Urlaub.

Ziehen Sie auch bekannte Sparmöglichkeiten, wie Frühbucher-Rabatte und Insidertipps in Betracht, die Sie über Ihren Reiseanbieter einholen können. So gibt es zum Beispiel stornierte Kabinen auf Seereisen oder Busfahrten, die bereits für weniger Geld zu haben sind, als der reguläre Reiseweg über Flug oder Zug. Oftmals lassen sich somit Probleme bei der Finanzfrage einfacher lösen. Seien Sie also offen für neues und versteifen Sie sich nicht auf nur ein Urlaubsziel.

Das richtige Ziel für den Pärchenurlaub wählen

Strand oder Berge? Action oder Wellness? Steht die grobe Richtung des Urlaubs, einigen Sie sich auf ein konkretes Reiseziel. Ob ein Ausflug nach Paris, die Italien-Rundfahrt mit dem Wohnmobil oder Inselhopping auf den Philippinen – die Optionen für die Ferien zu zweit sind vielfältig.

Wichtig: Klären Sie, welche Ansprüche Sie und Ihr Partner an die Unterkunft haben. Muss es bei einem Städtetrip das Luxushotel sein oder reicht ein günstigeres Quartier aus? Brauchen Sie einen Mietwagen vor Ort? Überlegen Sie, ob Sie bei einem gemeinsamen Strandurlaub Aktivitäten wie etwa einen Surfkurs planen. Kümmern Sie sich vorab um die Anmeldung. So haben Sie keinen Stress nach der Ankunft und vermeiden Konflikte. Denken Sie daran: Ihr Partner steht an erster Stelle. Ein Partyurlaub mit exzessiven Discobesuchen und Kopfschmerzen am Morgen kommt nicht in Frage.

Die Umgangsregeln im Urlaub beachten

Halten Sie sich an einige Regeln, damit der Pärchenurlaub harmonisch bleibt: Ferien zu zweit bedeutet nicht, 24 Stunden am Tag miteinander zu verbringen.Nehmen Sie sich eine Auszeit – gehen Sie shoppen oder machen Sie einen Ausflug. Tauschen Sie sich mit Ihrem Partner über Ihre Solo-Trips aus. So fördern Sie ein entspanntes Zusammensein.

Geschenke erhalten die Freundschaft – und Kompromisse die Liebe. Vereinbaren Sie mit Ihrem Liebsten klare Zugeständnisse. Einigen Sie sich zum Beispiel darauf, dass jeder abwechselnd das Tagesprogramm bestimmt. So kann jeder seinen Urlaubsinteressen nachgehen ohne Unmut beim Partner zu wecken.

Ziehen Sie nach der Hälfte des Urlaubs eine Zwischenbilanz. Sind Sie und Ihr Partner zufrieden oder kommen Bedürfnisse zu kurz? So vermeiden Sie, dass einer Konflikte verschweigt oder nach der Reise Vorwürfe auf den Tisch kommen.

Tipp: Kleine Aufmerksamkeiten kommen auch im Urlaub gut an. Spendieren Sie Ihrem Partner ein Eis oder bringen Sie ihm Frühstück ans Bett. Das sorgt für Kribbeln und schweißt Sie zusammen. So schweben sie auch nach dem Pärchenurlaub auf Wolke Sieben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.