Rund 260 Schachbegeisterte in der Mehrzweckhalle Frommershausen

Anfänger, Talente und Koryphäen spielen bei den Schachtagen in Vellmar

+
Schachbegeisterte Familie: Helene (12, von links), Silke, Frank, Charlotte (16), Josef (8) und Hannes (14) fahren häufig zu Turnieren. Nesthäkchen Martha (rechts) übt schon mal Logikspiele.

Vellmar. Der Schachklub Vellmar will seine Nachwuchsgruppe neu aufbauen und hat eine Schach-AG an Grundschule in Obervellmar gegründet.

Beim Werben um Talente dürfte helfen, dass die vom Verein ausgerichteten Schachtage immer mehr Beachtung finden: Rund 260 Anfänger, Fortgeschrittene und Koryphäen des königlichen Spiels kämpfen mit Dame, Springern, Läufern, Türmen und Bauern noch bis Sonntag in der Mehrzweckhalle Frommershausen um Punkte. Letztes Jahr seien noch weniger als 200 Schachspieler nach Vellmar gekommen, sagt Felix Kleinschmidt vom Schachklub.

Oliver Koeller, selbst mit 2300 Elo-Punkten, der Maßzahl für die Spielstärke im Schach, einer der Könner seines Fachs, sorgt dafür, dass die spannendsten Partien nicht nur in der Halle verfolgt werden können. Er überträgt gut 30 der gerade gleichzeitig laufenden mehr als 180 Spiele im Internet. Vielleicht schaffe man es ja schon nächstes Jahr, solche hochkarätigen Partien im Netz fachkundig zu kommentieren, sagt Frank Gundlach, Vorsitzender des rund 50 Mitglieder zählenden Vereins. Dafür müsste man aber bessere Technik beschaffen.

Im weiten Raum der Mehrzweckhalle würde jedenfalls ein Kommentator Aufstände provozieren: Die Spieler am Brett fühlen sich offensichtlich schon genervt und in ihrer Konzentration gestört, wenn Zuschauer zu laut flüstern. Die Endspiel-Dramen um das Schachmatt spielen sich hier in aller Stille ab.

Sessel auf der Bühne: Das Kasseler Schachtalent Makan Rafiee (Bild) spielt in der Gruppe der besten Spieler.

Während in der Halle lokale Nachwuchs-Hoffnungen wie Makan Rafiee, Philipp Humburg (Kassel) und Samuel Maar aus Bad Emstal konzentriert auf die von derFirma Chess Ware geliehenen Schachbretter starren und sich die Cracks der Zunft in den von der Vellmarer Firma Need-for-seat zur Verfügung gestellten Spezialsesseln Lockerung verschaffen, schiebt die dreijährige Martha Müller nebenan in der Cafeteria Plastikautos über ein schachbrettartiges Spielfeld und versucht, einen roten Käfer „auszuparken“. „Ganz schön schwer“, stöhnt das Kind. Aller Anfang ist halt schwer. Ein solches Logikspiel übt aber schon für die Aufgabe, den König beim Schach aus einer Umklammerung zu befreien. Martha ist die Einzige der siebenköpfigen Familie Müller, die zu dem offenen Turnier aus der Gegend von Leipzig angereist ist. Die Älteste, Charlotte (16), hat schon einige Landestitel gesammelt. „Für uns ist Schach ein Familienspiel“, sagt ihre Mutter Silke. Die Müllers sind schon das zweite Mal in Vellmar und nutzen die Gelegenheit, Bekannte in Kassel zu besuchen. Dort haben Silke und Frank Müller Sozialpädagogik studiert.

Turnier 

Vellmarer Schachtage in der Mehrzweckhalle Frommershausen heute und Sonntag, 31. Juli, jeweils Rundenspiele um 9 Uhr und 15 Uhr, Siegerehrung 20 Uhr. Spieleübertragung im Internet unter www.schach-24.de.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.