Weihnachtsmarkt in Vellmar: Anstoßen zum Auftakt

Weihnachtsmarkt eröffnet: Monika Sander, Frauke Gerlach, Thomas Dippel, Vorsitzender des Handwerker- und Gewerbevereins (HGV), und HGV-Vorstandsmitglied Jeanette Engels (von links). Foto:  Rogge-Richter

Vellmar. Glühwein, gebrannte Mandeln, gestrickte Mützen und gebastelter Tannenbaumschmuck: Noch bis Sonntag, 6. Dezember, stehen die Pforten des Weihnachtsmarktes der Stadt Vellmar offen.

Mit Unterstützung des Handwerker- und Gewerbevereins (HGV) Vellmar, der mithilfe von Spenden unter anderem das Kinderkarussell organisierte, hat die Stadt auch in diesem Jahr wieder ein stimmungsvolles Programm rund um die etwa 30 Buden auf dem Rathausplatz zusammengestellt: Neben dem Posaunenchor Niedervellmar (17 Uhr) und zum Beispiel dem Musikverein Vellmar (18 Uhr), die hier am Samstag auftreten, sind am Sonntag ab 15 Uhr die Musikklasse der Ahnatal-Schule und ab 16 Uhr Kindermusiker Heiner zu Gast. Auch der Weihnachtsmann wird am heutigen Samstag und morgen von 17 bis 18 Uhr vor dem Rathaus unterwegs sein, um die Kinder zu überraschen.

Zu den ersten Besuchern, die gestern direkt nach der Eröffnung durch Vellmars Bürgermeister Manfred Ludewig und Thomas Dippel, Vorsitzender des HGV, über den Weihnachtsmarkt in der festlich geschmückten Innenstadt schlenderten, gehörten Monika Sander und Frauke Gerlach. Sie ließen sich am Stand des HGV den Glühwein schmecken, den ihnen Jeanette Engels einschenkte.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt in Vellmar am heutigen Samstag von 10 bis 20 Uhr und am morgigen Sonntag von 13 bis 20 Uhr. 

Von Sarah Rogge-Richter

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.