Fahrer war ohne Führerschein unterwegs

Betrunken am Steuer: Auto flog über Kreisverkehr

Vellmar. Ein Pärchen aus Kassel hat am frühen Sonntagmorgen gegen 2.25 Uhr in Vellmar einen spektakulären Unfall verursacht. 

Mit ihrem Auto rasten der 42-jährige Mann und seine 33-jährige Beifahrerin aus Kassel kommend die Harleshäuser Straße entlang und verpassten Einfahrt in einen Kreisverkehr.

Der Kia hob ab, flog nach Polizeiangaben mehrere Meter weit und krachte dann in Höhe Kastanienweg mit einem lauten Knall auf die Straße. Während der Fahrer mit Prellungen davon kam und ambulant behandelt wurde, zog sich die Frau schwere Verletzungen zu und musste mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus gebracht werden. Das Auto erlitt Totalschaden.

Nach dem Knall hatten Ohrenzeugen die Polizei alarmiert. Auch die Feuerwehr der Stadt Vellmar war im Einsatz. Als die Beamten am Unfallort eintrafen, versuchte der Fahrer, Fahrzeugteile von der Straße aufzusammeln. Die Beamten stellten nach einem Alkoholtest fest, dass er betrunken war – und keinen Führerschein besitzt. Die Polizei ordnete einen Bluttest an.

Weitere Menschen und Autos kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden. Nach Polizeiangaben prüft die Stadt Vellmar, inwieweit der Kreisverkehr und angrenzende Grünflächen beschädigt worden sind. 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.