Irrfahrt in Vellmar: Hyundai-Fahrer erfasste Frau fast zweimal

Vellmar/Fuldatal. Ein Autofahrer hat am Montag in Niedervellmar beim Rückwärtsausparken eine Fußgängerin angefahren und verletzt. Nach einem kurzen Gespräch mit der Frau fuhr er jedoch weiter.

Nach Angaben eines Zeugen kam es dabei erneut zu gefährlichen Situationen mit anderen Autofahrern.

Die Fußgängerin meldete das Kennzeichen des schwarzen Hyundai der Polizei. Nun richten sich die Ermittlungen gegen den 77-jährigen Autobesitzer aus Fuldatal. Die Kasseler Polizei bitten Verkehrsteilnehmer, die ebenfalls von gefährlichen Situationen mit dem Hyundai betroffen waren, oder Zeugen des Unfalls sind, sich bei der Polizei zu melden.

Der Unfall ereignete gegen 11 Uhr an der Kreuzung Obervellmarsche Straße Ecke Kasseler Straße. Der Unfallverursacher fuhr laut Opfer vom Parkplatz des Spielwarenladens Benderoth rückwärts auf den Gehweg und erfasste dort die an der Fußgängerampel wartende 56-Jährige aus Vellmar. Da er der Frau auch über den Fuß fuhr, zog sie sich mehrere schwere Prellungen zu. Nachdem die Fußgängerin den Fahrer ansprach, soll der nach einem kurzen Gespräch seine Fahrt unbeirrt fortgesetzt und die Frau dabei beinahe ein zweites Mal angefahren haben.

Ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte, gab später gegenüber der Polizei an, dass der Mann anschließend beim Rückwärtsfahren auf die Obervellmarsche Straße fast in ein an der Ampel wartendes Auto gekracht wäre. Glücklicherweise konnte der Autofahrer rechtzeitig an der Ampel zurücksetzen. Auch beim anschließenden Linksabbiegen in die Kasseler Straße habe der unfallverursachende Hyndai-Fahrer die Kurve derart geschnitten, dass es nur ganz knapp nicht zum Zusammenstoß mit einem dort an der Ampel wartenden Auto gekommen sei. (alh)

Hinweise: Polizei Tel. 05 61/ 91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.