Kulturkirche plant in Vellmar Konzerte, Lesungen und Ausstellungen

+
Vielfalt an Begegnungsmöglichkeiten: Gemeindereferentin Sandra Bonenkamp und Pfarrer Manuel Peters präsentieren gemeinsam das Programm der Kulturkirche Heilig Geist, das neben Konzerten auch Lesungen und Ausstellungen umfasst – auch der Auftritt von Patricia Kelly und das Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe gehörten bereits dazu.

Vellmar. Der Auftritt der Musikerin und Autorin Patricia Kelly im Januar in Vellmar war erst der Anfang: Die katholische Gemeinde Heilig Geist plant laut Pfarrer Manuel Peters für dieses Jahr noch viele weitere kulturelle Highlights.

Lesungen, Ausstellungen, Konzerte, Musicals und Theaterdarbietungen, die in Zusammenhang mit dem Gemeindeleben stehen, sollen zukünftig unter dem Titel „Kulturkirche“ gebündelt werden. Möglich sei, dass auch Michael Patrick „Paddy“ Kelly im Herbst nach Vellmar komme - diesbezüglich würden bereits Gespräche geführt, so Peters.

Möglichkeit zur Begegnung

„Kirche ist von Beginn an nicht nur Spiritualität stiftend, sondern auch Kultur schaffend. Veranstaltungen dieser Art gab es schon immer in unserer Gemeinde“, sagt Peters, der seit 1. September Pfarrer der Heilig-Geist-Gemeinde ist und sich in den vergangenen Monaten zunächst einmal einen Überblick über die bestehenden Angebote verschafft hat. „Wir haben uns gefragt, wo wir in unserem Gemeindeleben Schwerpunkte setzen wollen. Wir wollen - neben den Gottesdiensten - eine neue Vielfalt an Möglichkeiten zur Begegnung schaffen, die den verschiedenen Lebenswelten der Menschen gerecht wird, die zu uns kommen“, erläutert er.

Das Benefizkonzert „X-Stimmen, Küche, Bad“ für die Flüchtlingshilfe im Februar, das die Kirchengemeinde gemeinsam mit der Stadt Vellmar organisiert hatte, gehörte bereits dazu. Und auch die Ausstellung von Gerlinde Sippel aus Niedervellmar, die im April ihre Werke aus Glas, Stein und Mineralien im Gemeindezentrum präsentierte, passte zum Motto Kulturkirche. „Die Künstler müssen übrigens nicht katholisch sein“, betont Peters. „Wir könnten uns zum Beispiel vorstellen, dass so jemand wie Mark Forster mal zu uns kommt“, fügt er mit einem hoffnungsvollen Grinsen hinzu.

Aus fünf Büchern zum Thema Freundschaft und Familie werden regionale Persönlichkeiten am Samstag, 10. September, ab 19.30 Uhr im Rahmen der kostenlosen Veranstaltungsreihe des Bistums Fulda „Literatur am Kirchplatz“ in Vellmar lesen, die vom Literaturverein Ecke und Kreis unterstützt wird, kündigt Peters zudem an.

Auch das Musical „Israel in Ägypten“, das der Kinder- und Jugendchor der Heilig-Geist-Gemeinde im Rahmen des Kirchweihfestes am Sonntag, 18. September, aufführen will, das Konzert „Begegnungen“ von Angelika Milster am Freitag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr und die moderne Bläsermesse von Wolfram Menschick „Missa dominicalis“, die Andreas Speer für Sonntag, 20. November, ab 10.30 Uhr vorbereitet, und der Auftritt der Gruppe „The Gregorian Voices“ am Sonntag, 26. Februar 2017, sind Teil der Kulturkirche Heilig Geist.

„Wir freuen uns zudem auf Film- sowie Theaterdarbietungen für Kinder und Erwachsene, die in Zukunft gern häufiger bei uns stattfinden können“, sagt Peters.

Von Sarah Rogge-Richter

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.