Versuchter Raubüberfall auf Netto-Markt in Vellmar

Räuber schießt mit Luftpistole auf 22-Jährige: Opfer wehrt sich mit Besen

Vellmar. Als die 22-jährige Angestellte des Netto-Marktes an der Harleshäuser Straße in Vellmar etwas zu ihrem Auto bringen will, bemerkt sie eine Gestalt hinter sich.

Als sie sich umdreht, sieht sie einen mit einer Pistole bewaffneten Mann. Er fordert sie gegen 20.25 Uhr auf, ihre Hände hochzunehmen und sich umzudrehen. Dann verlangt er das Mobiltelefon der 22-Jährigen.

Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schießt er der jungen Frau laut Polizei mit einer Druckluftwaffe unvermittelt auf das rechte Bein. Die Angestellte zieht sich dabei einen Bluterguss zu.

Waffe aus der Hand geschlagen

Als der Mann nachlädt, greift sich die Frau einen Besen und attackiert den Räuber. Darauf schießt der Mann erneut, trifft die 22-Jährige am Unterarm. Das Projektil, ein Diabolo, bleibt im Arm stecken. Anschließend gelingt es ihr, dem Angreifer die Waffe aus der Hand zu schlagen. Er flieht.

Die Schusswunde der 22-Jährigen wird anschließend in einem Kasseler Krankenhaus versorgt.

Die Täterbeschreibung

- 1,80 Meter groß, normale Figur
- Schwarze Sturmhaube, dunkelbraune Jacke, schwarze Hose, dunkle Schuhe mit breiter Sohle und drei grünen oder gelben Streifen
- weißer Beutel und schwarze Luftdruckpistole

Hinweise an die Kasseler Polizei unter 0561 / 91 00.

Karte: Hier geschah der Überfall

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.