Polizei sucht Mann nach Attacke in Tram

Kassel. Die Bundespolizei sucht einen 28-jährigen Algerier wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung.

Nach Angaben von Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel, soll der Mann am späten Abend des 5. April in einer Regiotram, die von Kassel nach Vellmar-Osterberg unterwegs war, den Zugbegleiter und ein Ehepaar aus Hofgeismar attackiert haben.

Bierflasche als Waffe

Bei der Fahrscheinkontrolle sei der Mann plötzlich auf den NVV-Mitarbeiter losgegangen und habe versucht, ihn mit einer Bierflasche zu schlagen. Zudem folgten noch massive Beleidigungen.

Als das Ehepaar dem Bahnmitarbeiter zur Hilfe eilen wollte, sei der Randalierer auch auf die Eheleute los gegangen. Nur durch das Einschreiten eines Begleiters, konnte der Angriff verhindert werden. Anschließend verließen der Tatverdächtige und seine Begleiter den Zug.

Mann ist untergetaucht

Durch gemeinsame Ermittlungen der Kasseler Wachpolizei und der Bundespolizeiinspektion Kassel konnte ein 28-jähriger Algerier als Tatverdächtiger ermittelt werden, so Arend. Der Mann sei bisher in einer Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Kassel untergebracht gewesen. Sein momentaner Aufenthaltsort ist nicht bekannt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 28-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet.

Hinweise: Tel. 05 61/816160 

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.