Ticket des Ordnungsamtes rechtskräftig

Schwerbehinderter stellte in Vellmar Roller kurz vor Apotheke ab – 30 Euro Strafe

+
Kritisiert das Auftreten des Vellmarer Ordnungsamtes: Ortwin Vaupel aus Ahnatal (72) bekam ein Knöllchen, weil er seinen Roller für wenige Minuten vor der Markt-Apotheke abgestellt hatte.

Vellmar. Ein Knöllchen hat in Vellmar einen Senior verärgert. Das Ticket des Ordnungsamts war aber rechtskräftig. 

Ortwin Vaupel ist stinksauer. Als der 72-Jährige Ahnataler in der Markt-Apotheke am Vellmarer Rathaus wichtige Medikamente abholt, schreibt ihm ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein Knöllchen über 30 Euro – weil der schwerbehinderte Mann seinen Roller kurz vor der Tür abgestellt hatte.

Rein rechtlich ist die Lage eindeutig: Die Apotheke befindet sich in einer Fußgängerzone. Laut Straßenverkehrsordnung haben Fahrzeuge in Fußgängerzonen grundsätzlich nichts zu suchen. Das gilt auch für abgestellte Roller. „Mir geht es gar nicht um die 30 Euro“, sagt der Forstbeamte im Ruhestand, „die habe ich gleich bezahlt.“

Ihn störe vielmehr das Auftreten der Ordnungshüter. Schließlich sei er, nachdem er den Brief von der Stadt bekommen hatte, persönlich im Rathaus erschienen. Er habe seinen Schwerbehindertenausweis vorgezeigt, dem Beamten berichtet, dass er im Januar ein neues Knie bekommen habe, nur schwer laufen könne und die Situation an der Apotheke geschildert. „Das hat den Mann aber überhaupt nicht interessiert“, sagt Vaupel. „Es wäre schön, wenn das Ordnungsamt mehr auf die Bürger eingehen und sich nicht nur hinter Paragraphen verstecken würde.“

Stattdessen: Kein Verständnis, keine Kulanz, nur der strenge Verweis auf die Straßenverkehrsordnung. „Diese Arroganz der Macht geht mir gehörig gegen den Strich“, schimpft Vaupel.

Den Motorroller habe er bewusst gekauft, um sich beschwerliche Wege zu weit entfernten Auto-Parkplätzen sparen zu können. „Man wird doch wohl nochmal schnell vor einer Apotheke anhalten dürfen.“

Aus dem Vorfall will Ortwin Vaupel nun Konsequenzen ziehen. Seine Medikamente holt der 72-Jährige sich künftig wieder in seiner Ahnataler Apotheke. „Vellmar ist für mich ab sofort gestorben“, sagt er.

Das sagt das Ordnungsamt

Auf HNA-Anfrage hat sich Wolfhard Eidenmüller vom Vellmarer Ordnungsamt geäußert: Der bloße Besitz eines Schwerbehindertenausweises „berechtigt nicht, Parkerleichterungen in Anspruch zu nehmen.“ Sollte jedoch eine außergewöhnliche Gehbehinderung vorliegen, werde sie im Ausweis mit dem Merkmal „AG“ eingetragen. Damit könne eine besondere Parkberechtigung beantragt werden, die auch das „zeitlich beschränkte Befahren und Abstellen in einer Fußgängerzone“ erlaube. Das Ordnungsamt behandele grundsätzlich alle Bürger gleich: „Sollte beim Kontrollgang der Fahrzeugführer eines unzulässig geparkten Fahrzeuges durch unsere Ordnungspolizeibeamte angetroffen werden, wird dieser angesprochen, über sein Fehlverhalten aufgeklärt und ausschließlich mündlich verwarnt. Sind aber unzulässig parkende Fahrzeuge einfach nur abgestellt und ist ein Fahrzeugführer nicht zu erblicken, wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.