Täter versuchten 30-mal eine Terrassentür aufzuhebeln

Vellmar: Einbrecher scheiterten an abgeschlossenen Reihenhäusern 

Vellmar. In der Rote Breite Straße in Obervellmar haben Unbekannte am Mittwochnachmittag versucht, in mehrere Reihenhäuser einzubrechen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. 

Laut Polizei versuchten der oder die Täter an insgesamt drei Türen beharrlich ihr Glück. Die zwei abgeschlossenen Haustüren und eine Terrassentür hielten den Aufbruchsversuchen der Einbrecher jedoch stand, sodass den Bewohnern Schlimmeres erspart blieb. 

Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo gehen davon aus, dass die Täter bei unverschlossenen Türen wesentlich leichteres Spiel gehabt hätten. Sie sind nun auf der Suche nach Zeugen, die möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können.

Die Bewohner eines der betroffenen Häuser hatten die Einbruchsversuche am späten Nachmittag bemerkt und die Polizei alarmiert. Der Tatzeitraum lässt sich auf die Zeit zwischen 12 und 15 Uhr eingrenzen. Die Täter hatten in Abwesenheit der Bewohner versucht, eine abgeschlossene Nebeneingangstür des mittleren Reihenhauses sowie die Terrassentür an der Gebäuderückseite aufzubrechen. Auch an der ebenfalls abgeschlossenen Haustür des unmittelbar angrenzenden Reihenendhauses befanden sich zahlreiche Aufbruchspuren. Trotz mehrfachem Ansetzen mit einem bislang unbekannten Werkzeug gelang es den Tätern jedoch nicht, die drei Türen gewaltsam zu öffnen. 

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten der Kasseler Kripo berichten, fanden sie an allen drei Türen zahlreiche Hebelmarken, an der Kunststoff-Terrassentür hatten die Einbrecher sogar über 30 Mal erfolglos angesetzt.

Hinweise: Kasseler Polizei, Tel. 0561- 9100

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.