Vellmar: Polizei ertappt Einbrecher auf frischer Tat

Vellmar. Die Autowaschanlage am Herkules-Einkaufszentrum in Vellmar ist am Sonntag aufgebrochen worden. Laut Polizei konnte ein Tatverdächtiger in der Nähe des Tatorts vorläufig festgenommen werden. Seinen Komplizen gelang die Flucht.

Nach Angaben der Polizei hatten zwei Zeugen, die sich zufällig auf einem angrenzenden Parkplatz aufhielten, gegen 5 Uhr den Schein von Taschenlampen und Aufbruchgeräusche wahrgenommen. Als die Polizei am Tatort eintraf, berichteten die Anrufer, dass ein Täter in Richtung Mc Donalds geflüchtet sei. Während sie seine Verfolgung aufnahmen, liefen offenbar zwei weitere Tatverdächtige, die sich wahrscheinlich kurz versteckt hatten, über die B 7 und verschwanden. Die Fahndung verliefen erfolglos.

Den zuvor geflüchteten Mann konnten die Beamten an seinem Fahrzeug festnehmen. Es handelt sich um einen 24-Jährigen aus dem Harz. Einige am Tatort festgestellte Spuren stammten von dem Festgenommenen, so dass seine Mittäterschaft sehr wahrscheinlich ist. Zu den Namen seiner Komplizen schwieg er. Auch seine Tatbeteiligung bestritt er.

Die Täter hatten die Tür der Autowaschanlage aufgehebelt und Teile der Waschanlage schon demontiert und bereitgelegt, konnten das Diebesgut aber nicht mehr rechtzeitig abtransportieren. 

 Hinweise: Tel. 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.