Einsatz ab 1. Juni – Nur Bewerbung im Internet

Volkswagen sucht 255 Ferienjobber

Baunatal. VW in Baunatal sucht für die kommenden zwei Monate 255 Studenten und Abiturienten als Ferienjobber. Es geht um die Zeit vom 1. Juni bis 11. August.

Zum einen braucht das Werk 140 junge Leute für Arbeit in drei Schichten in den Bereichen Getriebefertigung und Werklogistik. Zum anderen benötigt der Vertrieb Originalteile (VO) 115 Studenten und Abiturienten, ebenfalls für Mehrschichtbetrieb.

Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt sein, erläutert VW-Pressesprecher Rudi Stassek. Im VO wird zudem ein Staplerführerschein gefordert, den man in einer dreitägigen Schulung beim TÜV oder der Dekra erwerben könne, so Stassek.

Bewerbung dür die Ferienjobs auf www.wolfsburg-ag.com 

Und, so Stassek: In beiden Bereichen werde ein Stundenlohn von 14,98 Euro brutto gezahlt. Interessenten müssen sich über das Internet bei der WOB AG, einer Tochterfirma von Volkswagen, bewerben. Darüber hinaus sucht VW generell weitere Zeitarbeitnehmer, und zwar Facharbeitet mit einer Berufsausbildung im Metallbereich, für das Baunataler Werk. Auch hier müssen sich Bewerber über das Internet bei der WOB AG bewerben.

Bei Volkswagen in Baunatal sind nach Angaben Stasseks momentan 15 800 Menschen beschäftigt. Davon sind 1900 bei Zeitarbeitsfirmen angestellt. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.